» Wird Freitag der 13. zum Glückstag?

Den Black Dragons fehlen nur noch 2 Punkte, um in der Endabrechnung der Vorrunde Platz 2 zu sichern und damit am 20.03. das erste Halbfinale in Erfurt zu spielen. Diese Punkte sollen möglichst schon am Freitag, dem 13. beim Auswärtsspiel in der Erika-Hess-Halle im Berliner Wedding eingefahren werden. Gegner sind wieder einmal die Akademiker von FASS Berlin, Anbully ist 19:30 Uhr. Dass diese Aufgabe kein Selbstläufer wird, dürfte spätestens nach dem 3:0 Sieg der Berliner gestern am Chemnitzer Küchwald klar sein. FASS hat nichts mehr zu verlieren und will sich mit Anstand aus der Saison und von seinen treuen Fans verabschieden. Es ist damit zu rechnen, dass FASS sicher in der bestmöglichen Besetzung antreten wird. Besonders Marc Fritschken war in den letzten Spielen überaus erfolgreich und konnte auch gestern wieder zweimal als Torschütze genannt werden. Bestimmt wird auch die frisch gebackene deutsche Meisterin Susi Götz das Männertrikot noch einmal überstreifen. Trotzdem stehen die Black Dragons natürlich in der Favoritenrolle, zu klar war die Überlegenheit in den ersten beiden Begegnungen. Nach dem überaus erfolgreichen Auftritt letzten Freitag in der Deutschlandhalle und 6 Siegen hintereinander in der Fremde wird Trainer Zbynek Marak wahrscheinlich auch dieses Mal die richtigen Worte und die richtige Taktik finden, die am Ende für das erhoffte Erfolgserlebnis sorgen wird. Begleitet werden die Spieler erstmalig in dieser Saison von einem Bus voller Fans, die auch auf den Rängen für das Unternehmen Erfolg sorgen sollen. Wichtig wird aber auch sein, sich keine unnötigen Strafen und Verletzungen einzuhandeln, denn gegen Schönheide wird natürlich jeder gebraucht. Fehlen wird leider weiterhin Tim Donelly, beim Kanadier ist nicht sicher, ob er in dieser Saison noch einmal zum Einsatz kommt. Am Sonntag kommt es dann um 16:30 Uhr in der Eishalle Arnstädter Straße zum Rückspiel der beiden Mannschaften. Spätestens da sollte der Vizemeistertitel der Vorrunde erreicht werden, falls am Freitag das Unternehmen "Auswärtssieg" nicht von Erfolg gekrönt sein sollte. Auch da heißt es vor allem neben dem Sieg dafür zu sorgen, dass die Mannschaft weitestgehend komplett in die Playoffs gegen kann. Hoffen wir, dass Gegner und Schiedsrichterin das ebenso sehen! Umrahmt wird das Sonntagsspiel von der Ehrung zu den Spielern und zum Nachwuchsspieler der Saison. Nicht nur das Webteam ist auf das Ergebnis der am vergangenen Samstag durchgeführten Umfrage gespannt! Wir drücken natürlich an dieser Stelle traditionsgemäß alle verfügbaren Daumen für ein weiteres erfolgreiches Wochenende! HSR am Freitag: Schiffer LSR: Betnerowicz, Cepik HSR am Sonntag: Diana Pencun, LSR: Pilipp Grabein, Hendrik Bärschneider Bisherige Ergebnisse: Erfurt - FASS Berlin 7:1 FASS Berlin - Erfurt 4:9 Quelle: Black Dragons Erfurt

Zurück