» Aus dem Norden ...

Oldie Ingo Schrader und Stürmer Johannes Theilmann bleiben den Wedemark Scorpions treu Zwei langjährige Stürmer aus der Wedemark werden auch in der kommenden Saison die Schlittschuhe für den EC Wedemark schnüren. Er läuft und läuft und läuft ... die Rede ist hier nicht vom guten alten VW Käfer, sondern vom Wedemärker Urgestein Ingo Schrader. Der Stürmer gehört auch mit seinen nunmehr 43 Jahren noch zu den fittesten Spielern der Liga und wird auch in der kommenden Saison die Herausforderung annehmen und in der Regionalliga Nord für die Wedemark auf Torejagd gehen. Sein Sturmkollege Johannes Theilmann ist ebenfalls ein Wedemärker Eigengewächs, der keinen Schlagabtausch scheut, dabei aber stets vorm gegnerischen Tor brandgefährlich agiert. Auch er wird in der nächsten Saison im Ice House die Gegner durcheinander wirbeln. Hamburger SV Verteidiger Robert Lappe wird die kommende Saison berufsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Im Gegenzug gibt es einen neuen Zugang aus der Jugend- bzw. Juniorenmannschaft: Verteidiger Alexander Boswinkel wird zu seiner ersten Saison im Seniorenbereich kommen. Verlängerungen im Dreierpack: Öttl, Schneider und Pipp bleiben Wölfe Die Harzer Wölfe haben für die kommende Saison die ersten Vertragsverlängerungen bekannt gegeben. Die beiden Abwehrspieler Markus Schneider und Alois Öttl sowie Angreifer Erik Pipp werden jeweils in ihre zweite Spielzeit im Dress des ESC bestreiten. Towers begrüßen Skåre BK zur Vorbereitung Am Sonntag, den 06. September 2009 erwarten die Pferdeturm Towers erstmals ein schwedisches Team auf eigenem Eis. Im Rahmen der Vorbereitung für die Saison 2009/2010 erwarten die Jungs von Trainer Ronny Schubert um 18:00 Uhr die Mannschaft von Skåre BK aus der schwedischen Division 1. Das ?Farmteam? des mehrfachen schwedischen Meisters Färjestad BK, das vor 2 Jahren Teilnehmer beim KKH-Cup im Eisstadion am Pferdeturm war und die gastgebenden Indians sensationell mit 4:3 besiegte, wollte ursprünglich ein Testspiel gegen die 1. Mannschaft der Hannover Indians bestreiten. Da der Terminkalender des Aufsteigers aber randvoll ist, messen sich die Schweden nun mit dem Regionalligisten. Quellen: icehockeypage, Hamburger SV, Harzer Wölfe, EC Hannover

Zurück