» Aus dem Norden ...

Erste Testspiele stehen fest: Erfurt und FASS Berlin Gegner Die Fans der Harzer Wölfe können sich endlich die ersten Termine für die neue Saison des ESC in der Regionalliga Nord notieren. Für die Vorbereitungsphase haben die Wölfe bisher vier Testspiele vereinbart, weitere Testpartien sind geplant. Gegner bei den bisher feststehenden Spielen sind zwei Mannschaften aus der Regionalliga, allerdings aus der Ost-Staffel. Am Sonntag, 20. September reisen die Harzer in die thüringische Landeshauptstadt, um sich dort mit den Black Dragons Erfurt zu messen. Offen ist nur noch die genaue Anfangszeit. Vereinbart wurde auch ein Rückspiel in Braunlage, der genaue Termin steht aber noch nicht fest. Die Black Dragons waren in der vergangenen Spielzeit Vizemeister in der Regionalliga Ost. Erst im Finale scheiterten sie im entscheidenden dritten Spiel am ECC Preussen Berlin. Gegen die Erfurter spielten die Wölfe zuletzt in der Spielzeit 2006/07. Weiterer Testspielgegner der Wölfe wird mit der Mannschaft von FASS Berlin ein alter Bekannter aus gemeinsamen Zeiten in der gemeinsamen Nord/Ost-Staffel der Regionalliga sein. Das Hinspiel findet zunächst am 25. September ab 20 Uhr im Braunlager Wurmbergstadion statt. Bereits einen Tag später, am 26. September, stehen sich beide Teams im Erika-Hess-Eisstadion in Berlin-Wedding zum Rückspiel gegenüber. Spielbeginn in der Bundeshauptstadt ist um 19 Uhr. Die Freien Akademiker belegten nach einer verkorksten Spielzeit in der vergangenen Saison den letzten Platz in der Oststaffel. Für die neue Saison hat man sich aber einiges vorgenommen und möchte nicht zuletzt von einer deutlich erweiterten Zusammenarbeit mit den Eisbären Berlin profitieren. Vorstand bei Jahreshauptversammlung einstimmig entlastet und wiedergewählt Bei der Jahreshauptversammlung des EC Wedemark e. V. -- Scorpions -- am 26. Juni 2009 im Mellendorfer Ice House wurde der amtierende Vorstand um Präsident Günter E. Wentzek und Udo Marek von den anwesenden Vereinsmitgliedern ebenso einstimmig entlastet wie der Schatzmeister Karl-Gustav Reiffen, der stolz vermelden konnte, dass der Verein das Geschäftsjahr mit einer schwarzen Zahl abgeschlossen hat. Bei der anschliessenden Neuwahl stellte sich der Vorstand ohne Gegenkandidaten zur Wiederwahl. Das Ergebnis fiel ebenfalls einstimmig aus, was bedeutet, dass der Verein die über Jahre bewährte personelle Konstellation auch in Zukunft fortsetzt. Der Mannschaftskader füllt sich langsam aber sicher auch. U-23-Talent Marcel Wilhelm wird auch in der kommenden Saison in der Regionalliga Nord sein vorhandenes Talent in der Wedemark ausbauen. "Die Wedemark Scorpions werden an ihrem Konzept, jugendliche Spieler zu fördern, weiter festhalten und schon in den nächsten Tagen weitere talentierte U-23-Verpflichtungen bekanntgeben.", so Günter E. Wentzek. Quellen: Harzer Wölfe, Wedemark Scorpions

Zurück