» Regionalliga Ost Saison 2009/10 und Perspektiven für die Saale Bulls

Andreas Hobuß, Ligenleiter der Regionalliga, zog ein positives Resümee der abgeschlossenen Saison. Der amtierende Eishockeyobmann und Vizepräsident des sächsischen Eissportverbandes Lutz Michel erläuterte den Vereinsvertretern die Ergebnisse der Beratung der Landeseissportverbände mit dem DEB Präsidium sowie dem Ligenleiter der ESBG. Falls durch bisherige Meldungen Irritation über die sportliche Attraktivität der zukünftigen Regionalliga Ost aufgekommen sind, sollen diese beseitigt werden. Richtig ist das es für die Teams der Regionalliga Ost in der kommenden Saison kein Aufstiegsrecht in die Oberliga Süd oder eine sonstige Liga der ESBG bzw. DEB geben wird. Die ESBG wird mittelfristig keine 3. Liga für die Vereine jenseits von Bayern oder Baden Württemberg etablieren können. Die Oberliga Süd wird zukünftig ausschließlich für Süddeutsche Teams offen sein. Falsch ist jedoch das es generell keinen Aufsteiger geben wird, da 2010/11 zwei neue Oberligen gegründet werden. Wie auf der Sitzung in Frankfurt bereits beschlossen, ist es Aufgabe der Landesverbände eine attraktive und bezahlbare Struktur einer 3. Profi- Liga ab der Saison 2010/11 zu formieren. Die Grundstruktur sieht zunächst eine regionale Komponente vor. Demnach werden zwei neue Oberligen durch die zuständigen Landesverbände geschaffen: Oberliga Nord und Oberliga West. Nach bisherigen Planungen wird die Oberliga Süd voraussichtlich weiterhin von der ESBG geführt werden und für die Teams der Landesverbände Bayern und Baden-Württemberg zuständig sein. Teams aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland Pfalz, dem Saarland und Hessen werden in der Oberliga West zunächst gegeneinander antreten. Die Oberliga Nord umfasst alle Teams aus Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin-Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Bremen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Die bestplatzierten Teams der drei Staffeln spielen in einer verzahnten Runde anschließend den Aufsteiger in die 2. Bundesliga aus. Im August 2009 gibt es eine Beratung der involvierten Landesverbände, bei der dann die genauen Kriterien für aufstiegsberechtigte Teams aus den beteiligten Regionalligen festgelegt werden. Die Saale Bulls würden nach diesem Planungen 20010/11 in einer Oberliga Nord an den Start gehen. Da die Plätze in der neugeschaffenen Oberliga limitiert sind, wird voraussichtlich eine Auswahl anhand der Platzierung in der Abschlusstabelle 2009/10 (z.B. die besten vier Teams der RL Nord und RL Ost) erfolgen. Für die Saale Bulls bedeutet dies, unter die bestplatzierten Teams der Regionalliga Ost zu kommen um das Aufstiegsrecht in die Oberliga zu erringen. Allgemeine Informationen bezüglich der Regionalliga Ost sind ab sofort unter http://www.regionalliga-ost.de/ einzusehen. Angedacht ist ebenfalls dort einen zentralen Liveticker für alle Partien anzubieten. Quelle: ESC Halle 04 - Saale Bulls

Zurück