» Neun Teams kämpfen um den Titel

Neu dazugekommen sind die beiden Rückkehrer aus der letztjährigen Oberliga Nord, die Blue Lions Leipzig und die Saale Bulls aus Halle, sodass neun Mannschaften in der kommenden Spielzeit an den Start gehen. Abgesagt dagegen hat der Aufsteiger aus der Sachsenliga, der ESC Dresden Ib und nimmt damit nicht am Regionalligaspielbetrieb teil. Diese Entscheidung fiel am gestrigen Abend, ausschlaggebend waren laut der Pressemitteilung der Elbestädter mehrere Gründe, unter anderem auch der finanzielle Aspekt. Gespielt wird in der Liga eine Doppelrunde, was bei den neun Teilnehmern insgesamt 32 Pflichtspiele, bestehend aus jeweils 16 Heim- bzw. Auswärtsspielen, bedeutet. Damit können die Vereine jetzt die endgültige Saisonplanung starten. Der Spielplan wird am 22. August bei der Terminkonferenz in Leipzig gemeinsam erstellt. Folgende Vereine haben zur Regionalliga Ost gemeldet: ESC Halle 04, Fortuna Leipzig, ECC Preußen Juniors Berlin, F.A.S.S. Berlin, ELV Niesky, EHC Jonsdorfer Falken, EHC Thüringen Erfurt, ERV Chemnitz 07 und EHV Schönheide 09.

Zurück