» Aus dem Norden ...

Wölfe laden am 7. August zur Pressekonferenz Der Eishockey-Regionalligist ESC Harzer Wölfe Braunlage lädt am 7. August zu einer öffentlichen Pressekonferenz ein. Beginn wird um 14 Uhr im Braunlager Wurmbergstadion sein. Auf der Pressekonferenz soll unter anderem der Kader der Wölfe für die anstehende Saison in der Regionalliga Nord vorgestellt werden. Außerdem werden die Verantwortlichen der Wölfe weitere Projekte für die neue Spielzeit vorstellen. Thema wird auch die aktuelle Entwicklung des Eishockeys im Bereich unterhalb der zweiten Liga sein. "Wir freuen uns auf viele Besucher der Pressekonferenz und werden sicher die eine oder andere Überraschung parat haben", sagt Pressesprecher Robert Koch mit Blick auf den 7. August. Goalie Maksim Jar und Stürmer Andreas Eckert bleiben der Wedemark treu In der vergangenen Saison stießen Maksim Jar und Andreas Eckert erst während der Saison zu den Wedemark Scorpions. Beide erwiesen sich als die erhofften Verstärkungen und wurden schnell zu Schlüsselspielern. Der russisch-afghanische Torwart Maksim Jar hat seine Eishockey-Ausbildung beim EC Bremen durchlaufen und kam von dort zu den Wedemark Scorpions, weil er eine neue Herausforderung suchte. Mit seinen schnellen Reflexen und sehenswerten Paraden beeindruckte er nicht nur die gegnerischen Stürmer. Stürmer Andreas Eckert, der als Marine-Soldat berufsbedingt in der letzten Saison nicht bei jedem Spiel dabei sein konnte, punktete dafür in schöner Regelmäßigkeit und stellte mit seiner Schnelligkeit und Technik seine Torgefährlichkeit unter Beweis. Der Stürmer spielte zuvor beim EC Wilhelmshaven und beim EC Bremen. Beide Spieler wohnen noch immer in Bremen (Maksim Jar), bzw. an der Küste (Andreas Eckert) und werden zum Training und zu den Spielen in einer Fahrgemeinschaft anreisen. Beide haben sich für die Wedemark Scorpions entschieden, weil ihnen das Umfeld so gut gefällt und sie hier die besten Entwicklungsmöglichkeiten sehen. Paradesturm bleibt komplett ? auch Kapitän Krützfeldt verlängert Langsam aber sicher füllen sich die Reihen beim Eishockey-Regionalligisten EHC Timmendorfer Strand 06. Nach dem Transfercoup mit der Verpflichtung von Patrick Saggau in der vergangenen Woche können die Beach-Boys heute vier Vertragsverlängerungen bekannt geben: Die Stürmer Korbinian Witting, Erich Dumpis und Christian Herrmann gaben genauso ihr ?Ja-Wort? für eine weitere Saison an der Ostsee wie Verteidiger Marcus ?Mopser? Krützfeldt. Damit hat die Führungscrew mit Trainer Matthias ?Matze? Schnabel und Geschäftsführer Carsten Wolf vier wichtige Korsettstangen mit neuen Verträgen ausstatten können. Witting, Dumpis und Herrmann bildeten in der vergangenen Saison den ersten Sturm der Strandjungs und waren absolute Leistungsträger. Sie zählten ligaweit zu den besten Scorern und entschieden viele Spiele im Alleingang. Während Torjäger Witting (geht in sein zehntes Jahr in Timmendorf) und Dumpis (viertes Jahr) schon zum ?Inventar? beim EHCT06 zählen, wird es für Christian Herrmann erst seine zweite Saison an der Küste. Der 26-jährige kam vor einem Jahr vom Oberligisten Rostock Piranhas zu den Beach-Boys und konnte mit 46 Scorerpunkten (19 Tore, 27 Assists) sportlich aber auch menschlich auf Anhieb überzeugen. Ebenfalls verlängert hat mit ?Mopser? Krützfeldt der Kapitän des Teams. Der 38-jährige wollte seine Karriere vor zwei Jahren eigentlich schon beenden, ließ sich aber dann doch noch zum Comeback überreden. Er geht mittlerweile in seine achte Saison im Dress der Ostholsteiner Diese Verlängerungen sind auch deshalb besonders wichtig, weil die Beach-Boys weiter auf ein junges Team setzen werden und diese älteren Spieler die nötige Routine besitzen, um die junge Mannschaft zu führen. Quellen: Harzer Wölfe, icehockeypage, ETC Betriebs GmbH

Zurück