» Akademiker haben den Deutschen Meister zu Gast

Mit dem Eisbären Berlin gastiert der amtierende Deutsche Meister am Sonntag, den 30. August um 13:30 Uhr in der Erika-Hess Eissporthalle im Berliner Wedding zum ersten Freundschaftsspiel. Und die dürfte sehr gut besucht sein, denn wann tritt im Eishockey schon ein DEL-Klub gegen einen Regionalligisten an? Höchst selten. "Dieses Spiel ist im Rahmen unserer Partnerschaft mit den Eisbären eine Konstellation, über die wir natürlich sehr glücklich sind. Durch die Fortführung und darüber hinausgehende Intensivierung der mittlerweile schon seit zwei Jahren andauernden Kooperation haben wir in der kommenden Saison eine sehr gute und ausgewogene Mischung in der Mannschaft: Erfahrene Akteure und junge Spieler mit großem Entwicklungspotential. Unsere Neuzugänge gehören als U18- & U20-Nationalspieler mit Sicherheit zu den besten U23-Spielern in der Regionalliga. Für sie ist es eine sehr gute Möglichkeit sich weiter zu entwickeln und für höhere Aufgaben zu empfehlen." Trotz der klaren Außenseiterrolle für sein Team hofft FASS-Manager Peter Wagenfeldt auf ein sehr interessantes Spiel: "Der Deutsche Meister zu Gast in unserer Heimspielstätte, das ist nicht nur für uns eine sehr große Ehre, sondern auch für das Stadion. Von dem Erlebnis für die Fans ganz zu schweigen. Die sportliche Relation dürfte aber auch dem kühnsten Optimisten klar sein." Neben dem ersten Testspiel gegen die Eisbären Berlin am 30. August stehen bereits einige weitere Testspieltermine fest: Am 19. September sind die Rostock Piranhas und am 26. September die Harzer Wölfe in der Erika-Hess-Eissporthalle zu Gast. Derweil stehen auch die Kartenpreise für die Regionalligasaison fest. Erwachsene zahlen weiterhin sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Die Dauerkarten kosten 90 Euro, ermäßigt 49 Euro. Die Dauerkarten gelten für alle Vorbereitungs-, Meisterschafts-, Pokal- und eventuelle Play-Off-Spiele. Unter www.fass-berlin.de können sich Interessenten die Anträge downloaden.

Zurück