» Trainingsauftakt bei FASS Berlin: Heiß aufs Eis

Vom ehemaligen Oberliga-Team der Eisbären Juniors wechseln die Verteidiger Jan-Hendrik Seelisch, Benjamin Hüfner sowie die Stürmer Jari Pietsch und Christian-Alexander Leers zu den Akademikern. Insgesamt 24 Spieler, darunter vier Torhüter, konnte Chris Lee bei seinem ersten Training begrüßen. Neben den Neuzugängen von Kooperationspartner Eisbären Berlin und den ?alten? Hasen von FASS nahmen auch zahlreiche Juniorenspieler an dieser Trainingseinheit teil, in der der Trainer die Akteure 75 Minuten über das Eis des Wellblechpalastes scheuchte. Aufmerksame Beobachter waren neben Eisbären-Co-Trainer Jeff Tomlinson auch zahlreiche Fans der Akademiker. Um 21.30 Uhr war dann der erste Aufgalopp vorbei; Coach Chris Lee war mit dem Auftakt durchaus zufrieden, denn die Spieler zeigten sich erstaunlich gut vorbereitet. Vier Neue im Kader Von den vier Neuzugängen fehlten noch Jari Pietsch und Benjamin Hüfner, die beide in dieser Woche am Trainingscamp der Dresdener Eislöwen, des weiteren Kooperationspartners der Eisbären, teilnehmen sowie Jan-Hendrik Seelisch, der am kommenden Samstag aus Kanada zurück erwartet wird. Während der 18jährige Jan-Hendrik Seelisch bereits in der vergangenen Saison per Förderlizenz zu den Aktivposten in der FASS-Verteidigung gehörte, ist der aktuelle U20-Nationalverteidiger Benjamin Hüfner ein ?echter? Neuzugang. Das Verteidiger-Duo ist eine deutliche Verstärkung für die zuletzt doch ausgedünnte und anfällige Abwehr der Akademiker. Seelisch kam in 38 Oberligapartien auf 3 Assist, Benny Hüfner erzielte in 45 Oberligaspielen 1 Tor und 6 Vorlagen. Eine Verstärkung werden auch die beiden Stürmer Jari Pietsch und Christian-Alexander Leers sein. Der U18-Nationalspieler Pietsch konnte im DNL-Team der Eisbären Juniors in 26 Spielen vierundzwanzigmal punkten. Im Oberligateam erzielte er in 37 Spielen 1 Tor und 4 Vorlagen. Christian-Alexander Leers scorte im DNL-Team in 38 Spielen neunzehnmal. Vier Spiele absolvierte er in der Oberliga für die Eisbären Juniors. ?Wir freuen uns, dass die vier Jungs in der kommenden Saison für den FASS spielen. Sie sind eine Bereicherung für unseren Kader!? so Pressesprecher Gerald Hagen.

Zurück