» Regeln, Regeln, Regeln

Vor Beginn der neuen Spielzeit wurden im Zusammenhang mit dem Jahreskongress der IIHF einige Regeländerungen sowie Hinweise zur Beurteilung diverser Regelverstöße (u. a. Haken, Halten, Behinderung, Beinstellen, "Schwalbe" u. v. m.) herausgegeben. Die neuen Regeln sind ab 01. Juli 2009 gültig und finden in allen Bereichen ihre Anwendung. Hier einige der wichtigsten Veränderungen im Auszug: · Einer Mannschaft, welche einen unerlaubten Befreiungsschuss verübt, ist es bis zum nachfolgenden Anspiel in ihrer Verteidigungszone nicht erlaubt, ihre Spieler zu wechseln. - Die gedachte Linie zur Durchführung der Anspiele wird beseitigt, alle Anspiele werden auf den 9 Anspielpunkten der Eisfläche durchgeführt. - Wird eine Strafe ausgesprochen, findet das nachfolgende Anspiel in der Verteidigungszone der bestraften/sich verfehlenden Mannschaft statt. Mehr dazu findet ihr in den beiden Dokumenten. 1. Regeländerungen 2009/2010 (PDF) 2. Regelauslegung 2009/2010 (PDF)

Zurück