» Die Meister-Eisbären machen ein FASS auf

Endlich, das lange Warten hat ein Ende. Die Meister-Eisbären präsentieren sich nach der endlos langen Sommerpause wieder ihren Fans. Nach sechs auswärtigen Testspielen mit ausgeglichener Bilanz ist der EHC für den Endspurt in den Vorbereitungen auf die in einer Woche beginnende neue DEL-Saison in ihre Trainingsstätte Wellblechpalast zurückgekehrt. Trainer Don Jackson setzt den Feinschliff fürs erste Heimspiel (6. September, 14.30 Uhr, O2 World) gegen Ingolstadt an. Dieser wird nur durch die Saisoneröffnungs-Autogrammstunde morgen an der O2 World (ab 14 Uhr) unterbrochen. Achtung: Ab 15 Uhr wird das Team vorgestellt, bevor es wie im letzten Jahr zum großen Foto von EHC-Stars und Fans (!) kommt. Einen Tag später gibt?s dann den ersten Test des EHC auf Berliner Eis. Die Bären machen ein Fass auf. Der Meister wird von Kooperationspartner FASS Berlin, bei dem unter anderem die ehemaligen DEL-Profis Fabio Patrzek (Bären) und Benjamin Hecker (Capitals) spielen, im Erika-Heß-Eisstadion (14.30 Uhr) getestet. Das Vorprogramm rund ums Stadion beginnt schon um11 Uhr. Der Viertligist wird von Chris Lee, Sohn von EHC-Manager Peter John, trainiert. "Für Chris ist das eine Chance dazuzulernen. Und wir können bei FASS Spieler aus der Nachwuchsliga an das Niveau der Erwachsenen heranführen", erklärt Papa Lee. Übrigens: Die FASS-Cracks sind die Filmstars unter den Eishockey-Klubs, das am meisten gebuchte Team für Dreharbeiten in Deutschland. Letzte Projekte waren die TV-Serien "Ein Macho auf der Couch" bei Sat.1 und "Im Namen des Gesetzes" bei RTL. Quelle: R. Toplak für den Berliner Kurier

Zurück