» Das Wochenende

Die Kleinschüler sind am Sonnabend zu Gast beim OSC, der den neunten Turnierspieltag ausrichtet. Befreit aufspielen können die Kids, denn sie sind außerhalb der Wertung. Spielbeginn in der Paul-Heyse-Str. ist um 13.00 Uhr. Zeitgleich sind die Schüler bei ihrem Auswärtsspiel im Sportforum beschäftigt. Der Gastgeber sind die Eisbären Juniors, die in der Tabelle auf dem dritten Platz liegen. Vielleicht gelingt ja den Jungs und Mädels von Trainer Jörg Dymke eine Überraschung. Um 16.00 Uhr ist dann wieder die Paul-Heyse-Eishalle dran, wo unsere Landesligamannschaft Sieg Nummer 4 im vierten Spiel einfahren will. Heimrecht in dem Spiel hat der ERSC Berliner Bären, der in dieser Spielzeit noch nicht so recht in Tritt gekommen sind und auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt. Um 19.30 Uhr bekommen die Eismeister in Wedding Arbeit, denn unsere Sachsenligamannschaft muss gegen den Tabellenführer Dresden ran. Hier dürfte wohl en wenig Wiedergutmachung angesagt sein, denn das 4:13 bei den "jungen Eislöwen" vom vergangenen Wochenende hat doch seine Spuren hinterlassen. Aber zuhause spielen die Jungs sowieso anders, was schon der Sieg gegen den weiteren Favoriten Leipzig bewiesen hat. Der Sonntag beginnt dann mit einem weiteren Derby. Die Knaben haben um 09.30 Uhr in Wedding den OSC zu Gast. Drei Punkte sollten her, um sich Luft nach unten zu verschaffen. Der OSC möchte aber auch die drei Punkte und sollten sie diese bekommen, wären sie am Team von Trainer Pascal Kube in der Tabelle vorbei. Um 14.00 Uhr folgt dann schon das letzte Spiel an diesem Wochenende und das findet auch im Wedding statt. Die Regio empfängt die Tornados aus Niesky. 4:7 verlor das Team vor zwei Wochen in der Lausitz, führte aber dabei zwischenzeitlich mit 4:2. Richtig eng geht es zur Zeit in der Liga zu, denn vom achten bis zum vierten Platz ist es nur ein Punkt, der die auf diesen Plätzen liegenden Mannschaften trennt. Spannung pur also, denn mit einem Erfolg könnte die Manschaft von Trainer Chris Lee wieder einen großen Sprung nach vorne machen und bei einem günstigen Verlauf der anderen drei Ligaspiele (Leipzig ist spielfrei) sogar den Anschluß zum dritten Platz wieder herstellen.

Zurück