» EHV 09 hat gegen FASS noch Rechnung offen

Gegen FASS Berlin haben die Wölfe in dieser Saison noch eine Rechnung offen, denn ausgerechnet zum Meisterschaftsauftakt des EHV 09 siegten die Akademiker mit 8:5 im Schönheider Wolfsbau, womit ihnen zum ersten Mal überhaupt in der Regionalligageschichte ein Erfolg im Erzgebirge gelang. Voller Euphorie und mit drei Siegen am Stück ist FASS nach der verkorksten Vorsaison in die Liga gestartet, doch der Regionalligaalltag hat die Hauptstädter inzwischen schon längst wieder eingeholt, denn in den letzten zehn Spielen setzte es acht Niederlagen für die Akademiker. Nach den beiden verlorenen Spielen gegen die Ligafavoriten Halle und Leipzig wäre nun ein Sieg in der Hauptstadt für die Wölfe doppelt wichtig, denn mit einem Dreier würde der EHV 09 in der Tabelle an den Akademikern vorbeiziehen und könnte, je nach Ausgang der anderen Partien des Wochenendes, wieder auf den vierten Tabellenplatz vorrücken. In Berlin können die Wölfe dann auch wieder auf ihren Spielertrainer und Topscorer Daniel Jun setzten, welcher in den letzten beiden Spielen aus familiären Gründen verhindert war. Allerdings muss der EHV 09 in Berlin wieder einmal ohne die Unterstützung vom Kooperationspartner Crimmitschau auskommen. Ein kleines Fragezeichen steht zudem noch hinter dem Einsatz von Verteidiger Pavel Weiss, welcher sich beim Spiel gegen die Blue Lions eine Adduktorenzerrung zuzog. Quelle: EHV Schönheide

Zurück