» Doppelwochenende für Tornados

Nach einen unfreiwillig spielfreien Wochenende müssen die Tornados des ELV Niesky nun gleich zweimal aufs Eis. Am Freitag, den 15.01.2010 geht es nach Halle. Dort beginnt um 20.00 Uhr die 2. Partie der Saison gegen die Saale Bulls. Das erste Treffen fand bereits am 09.10.2009 in Halle statt und endete mit 9:4 für die Gastgeber. Natürlich sind die Saale Bulls auch diesmal klar in der Favoritenrolle. Aktuell stehen die Hallenser hinter Leipzig auf Platz 2 der Tabelle. Einen Tag später - am Sonnabend, den 16.01.2010 - geht es um 18:30 Uhr für die Tornados gleich mit dem nächsten Heimspiel in Niesky weiter. Dann treffen die Cracks um Spielertrainer Jens Schwabe auf FASS Berlin. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften im heimischen Waldstadion endete am 14.11.2009 mit 7:4 für die Nieskyer. Doch die Hauptstädter sind nicht zu unterschätzen. Derzeit sind beide Mannschaften punktgleich. Auch FASS hat bereits Freitag ein Heimspiel gegen den EHC Thüringen. Nach 6 Liga-Heimspielen in Folge müssen die ?Akademiker? dann am Sonnabend in Niesky wieder mal Auswärtsluft schnuppern. Die ?Fässer? gehören zu den Lieblingsgegnern der Nieskyer Fangemeinde. Das liegt sicher daran, dass die Spiele fast immer einen ausgesprochen rassigen Touch hatten. Spielerische Momente gerieten oft in den Hintergrund und es agierte der intensiv geführte Kampf um jeden Scheibenbesitz. Doch freiwillig werden die Nieskyer den Hauptstädtern die 3 Punkte auch diesmal nicht abgeben. Selbst wenn es für die 1. Männermannschaft des ELV mal eng wurde ? in den 5 bisher ausgetragenen Penaltyentscheidungen waren die Berliner stets nur zweiter Sieger. Die Eishockeybegeisterten aus Nah und Fern können sich also auf einen interessanten Abend bei toller Atmosphäre und winterlichem Ambiente im Nieskyer Freiluftstadion freuen. Krankheitsbedingt fehlen am kommenden Wochenende auf Nieskyer Seite in jedem Fall Marcel Leyva und Renè Michalk. Außerdem müssen die Tornados auf Torsten Schwarz verzichten. Am Freitag fehlt arbeitsbedingt Sebastian Janke und am Sonnabend Chris Neumann, der für Weißwasser an diesem Tag Jugend-Bundesliga spielt. Nun hoffen alle Verantwortlichen auf gute Witterungsverhältnisse, damit die Spiele planmäßig und ohne Komplikationen durchgeführt werden können. Quelle: ELV Niesky

Zurück