» Eiskalt vor Ort: Der Frühling ist da, die Bauarbeiter auch?

Es gibt leider nichts Positives zu berichten. Von Arbeitern ist nichts zu sehen und Bauarbeiten haben auch nicht stattgefunden. Doch sind die überhaupt schon vorgesehen, liegt das Projekt also voll im Zeitplan? Noch vorhanden sind die "Maulwurfshügel" - etwa doch eine bedrohte Tierart, die für eine Verzögerung sorgt? Oder sind vielleicht die Eisreste auf dem S-Bahnhof Pichelsberg Schuld - quasi "Schlechtwetter"? All diese Fragen können wir an dieser Stelle nicht beantworten. Wir werden aber weitere Besuche abstatten und Euch berichten, ob sich etwas in Sachen neue Eissporthalle ergeben hat. Das können und werden wir tun ... versprochen. Norbert Stramm für Radio Eiskalt

Zurück