» WM Tag 15: Die Finalspiele

Schweden - Deutschland 3:1 (1:0/0:1/2:0) Die favorisierten Skandinavier gingen bereits nach drei Minuten in Führung. Das Tor beflügelte die Schweden, die das 1. Drittel beherrschten. Die Deutschen hatten on diesem Abschnitt zwei gute Breakchancen, die aber nicht genutzt werden konnten. Es war klar, dass es eine Frage der Kraft sein würde, schließlich waren die Spiele bei dieser WM alle sehr eng und kraftraubend. Gestützt auf einen erneut guten Dennis Endras im Tor kämpften die Deutschen jedoch weiter und kamen in der 37. Minute doch zum 1:1. Im letzten Drittel erhöhten die Tre Kronor noch einmal den Druck. Mit Erfolg, Jonas Andersson erzielt nach 44 Minuten die abermalige Führung für die Schweden. Nach diesem Gegentreffer versuchte das DEB-Team alles, um den Ausgleich zu erzielen. Ein Empty Net Goal 34 Sekunden vor dem Ende entschied dann aber dieses Spiel. Deutschland belegt damit einen vor der WM nie für möglich gehaltenen 4. Platz, Schweden gewinnt Bronze. Schiedsrichter: Savage (CAN), Sindelar (CZE) - Terho (FIN), Valach (CZE) Strafen: Schweden 4, Deutschland 6 Zuschauer: 15443 Tore: 02:56 1:0 Paajarvi Svensson (Backman) 36:03 1:1 Barta (Kreutzer) 43:57 2:1 Andersson (Wallin, Johansson) 59:27 3:1 Andersson ENG Russland - Tschechien 1:2 (0:1/0:1/1:0) Mit dem schnellsten WM-Finaltor aller Zeiten brachte Jakub Klepis Tschechien nach bereits 20 Sekunden in Führung. Die Russen antworteten sofort mit wütenden Angriffen. Doch auch Tschechien sorgte mit Breaks immer wieder für Gefahr vor dem russischen Tor. Pech hatten die Russen in der 39. Minute - ein Zusammenprall zwischen Alexander Ovechkin und Sergei Fedorov ermöglichte den Tschechen einen Konter, den Tomas Rolinek zum 0:2 nutzen konnte. Nun waren die Russen gefordert. Sie scheiterten aber entweder an der tschechischen Abwehr oder am guten Tomas Vokoun. Knapp sieben der letzten zehn Minuten musste Russland in Unterzahl spielen, dies half den Tschechen zusätzlich, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Auch eine 5-3 Überzahlsituation für Russland nutzte den Russen nicht mehr viel. Zwar gelang 36 Sekunden vor dem Ende noch der Anschlusstreffer durch Pavel Datsyuk, bei diesem Spielstand blieb es dann aber. Tschechien gewinnt damit den 12. Weltmeistertitel der Geschichte. Schiedsrichter: Baluska (CZE), Levonen (FIN) - Brown (CSN), Wehrli (SUI) Strafen: Russland 6 + 5 + 20 Emelin (Clipping), Tschechien 10 Zuschauer: 19132 Tore: 00:20 0:1 Klepis (Jagr) 38:13 0:2 Rolinek (Rachunek) 59:24 1:2 Datsyuk Beste Spieler des Turniers: Bester Goalie: Dennis Endras (Deutschland) Bester Verteidiger: Pettri Nummelin (Finnland) Bester Stürmer: Pavel Datsyuk (Russland) Wertvollster Spieler des Turniers: Dennis Endras (Deutschland) Norbert Stramm für Radio Eiskalt Die Zusammenfassungen der anderen WM-Tage könnt ihr natürlich auf Radio Eiskalt lesen.

Zurück