» Salzgitter - Icefighters spielen in der Oberliga

Wie sich auf der Ligentagung in Hannover am Sonntag Nachmittag abzeichnete, wird die neue Oberliga Nord in der Saison 2010/2011 mit mindestens zehn Mannschaften an den Start gehen. Dies sind die Vereine der letztjährigen Regionalliga Nord. Sicher dabei sind somit der Adendorfer EC, die Harzer Wölfe Braunlage, die Crocodiles Hamburg, der Hamburger SV, die Hannover Pferdeturm Towers, die Jets Langenhagen, die Rostock Piranhas, die Wedemark Scorpions, sowie die Weser Stars. Als Nachrücker gesellt sich der sportliche Absteiger Salzgitter dazu. Die Icefighters rücken für die TuS Harsefeld Tigers nach, die auf den Aufstieg verzichten. Ein Fragezeichen steht noch hinter der Teilnahme des EHC Timmendorfer Strand. Die Zukunft der Beach Boys ist äußerst ungewiss. Durch die finanziellen Probleme der Betriebs-GmbH ist unklar, ob die Eishalle zur nächsten Saison wieder öffnen kann. Sollte sich alles zum Positiven wenden, wird der EHCT als elftes Team an der Oberliga Nord teilnehmen. Auch der Modus für die neue Oberliga Nord steht fest. Bis zum 27.Februar 2010 wird eine 1,5-fach Runde als Vorrunde absolviert. Die besten zwei Mannschaften sind für die Zwischenrunde qualifiziert und ermitteln zusammen mit den beiden besten aus dem Osten und den besten vier Teams aus dem Westen vier Teilnehmer für die Aufstiegsrunde, an der auch vier Mannschaften aus dem Süden teilnehmen werden. Die Zwischenrunde wird bis zum 20.März 2010 ausgetragen, die Aufstiegsrunde bis zum 23.April 2010. Die Teams , die nach der Vorrunde sich nicht für die Zwischenrunde qualifizieren konnten, werden in einer Abstiegsrunde (2 vierer Gruppen) einen Absteiger in die Regionalliga ermitteln. Quelle: CRE Salzgitter Icefighters

Zurück