» Gegen Adendorf reichte ein Drittel

Mit einem klaren 9:2 (5:0, 3:1, 1:1)-Sieg gegen den Adendorfer EC bleiben die Akademiker weiter auf Play-off-Kurs in der Oberliga-Aufstiegsrunde. Die Hauptstädter präsentierten sich wie einige Tage zuvor gegen Braunlage bereits in Play-Off Form und waren läuferisch überlegen. Die Vorgabe von FASS-Coach Heiko Awizus an sein Team war für die Partie klar: Den Gegner bereits im Angriffsdrittel abfangen und die Lüneburger zu Fehler zwingen. Diese Ausrichtung ging auch auf, wobei die Hausherren erneut ein deutlich höheres Tempo gingen. Die 5:0 Führung der Akademiker spiegelte die Chancengewichtung wieder. Die Adendorfer rannte jedoch nur kurz der Führung hinterher und verlagerten sich auf Schadensbegrenzung. Nur im Powerplay konnten sie spielerische Akzente setzen und erzielten auch 2 schön heraus gespielte Tore.

Zurück