» Eiskalt vor Ort: Der Beton fließt

Optisch ist immer noch nicht so viel von den Veränderungen zu sehen, es wird ja auch "nur" am Boden gearbeitet. So wurden im mittleren Bereich bereits fast alle Bohrpfähle mit Beton ausgegossen und am Rand in Richtung Waldbühne die Spitzen dieser Stützpfähle schon entsprechend vorbereitet. Auch wenn alles auf dem Gelände vom Aussehen einer Eishalle noch weit entfernt ist, so ist doch jeder Handschlag als Fortschritt zu bewerten. In der Mitte der Baugrube steht übrigens seit letzter Woche ein mobiles Toilettenhäuschen. Ist natürlich praktisch für die Bauarbeiter, denn sie brauchen nunmehr nicht immer aus der Grube zu klettern, um sich zu erleichtern. Und somit hat man natürlich auch mehr Zeit zum Arbeiten. Es bleibt aber zu hoffen, dass dieses Häuschen rechtzeitig wieder aus der Grube verschwindet, sonst wird sie noch eingebaut. Umgesetzt wurde das Häuschen schon... Hiermit endet die heutige Folge. Die nächste wird folgen - versprochen. Norbert Stramm für Radio Eiskalt

Zurück