» Halle - ?Halle-Schreck? wird Halle-Crack ? Florian Eichelkraut wird Bulle

Auch im offiziellen Forum des ESC Halle 04 e.V. gibt es eine Vielzahl von Einträgen, in denen die Fans über einzelne Spieler diskutieren bzw. sich Akteure wünschen, die sie gerne im Trikot mit dem Bulls-Logo sehen wollen. Ein Name, der in diesem Sommer seit Wochen und Monaten als absoluter Wunschspieler bzw. potentieller Neuzugang durch das Forum geistert, war der Name Florian Eichelkraut. Der ESC Halle 04 e.V. ist erfreut, hiermit folgendes bekannt geben zu können: ?Halle-Schreck? wird Halle-Crack ? Florian Eichelkraut wird Bulle Für die Anhänger der Saale Bulls war Florian Eichelkraut jahrelang DER personifizierte Begriff für einen eishockeyspielenden ?Halle-Schreck?. Aus diesem Grund sind die Verantwortlichen besonders glücklich darüber, ihn in der Saison 2010/11 in den eigenen Reihen spielen zu sehen. Der 25jährige Eichelkraut kommt von den Blue Lions Leipzig, wo er seit 2005/06 unter Vertrag stand. Seit jener Spielzeit kreuzten sich die sportlichen Wege der Blue Lions regelmäßig mit denen der Saale Bulls und der 1,84 m große Stürmer überzeugte in den Derbys regelmäßig durch Tore und Vorlagen. So kam er im Leipzig-Dress in seinen insgesamt 28 Partien gegen die Bulls auf beachtliche 24 Tore und 25 Vorlagen, was einen bemerkenswerten Schnitt von 1,75 Punkten pro Derby bedeutet ? der Begriff ?Halle-Schreck? kam nicht von ungefähr. Vor seinen fünf Spielzeiten für die Messestädter spielte der am 25.05.1984 geborene Eichelkraut ebenfalls fünf Spielzeiten in der Bundeshauptstadt ? von 2000 bis 2004 war er für die Berlin Capitals und 2004/05 dann für den BSC Preussen aktiv. Des Weiteren stehen 8 Partien für die U18-Nationalmannschaft (2001/02) mit einem Tor sowie einer Vorlage in seiner Vita. (...) Quelle: ESC Halle 04 - Die Saale Bulls

Zurück