» Eiskalt vor Ort: Bau der kleinen Fortschritte

Denn es wurde weiter fleißig gemauert. Vom linken Rand bis zur Mitte sind mehrere Wände zu erkennen. Außerdem wurden außen kleine Pfeiler gegossen. Nur die rechte Seite sieht weiterhin kahl aus. Hier sind Bauarbeiter unter Aufsicht einer mit Bauplan "bewaffneten" Frau und eines Herren damit beschäftigt den Boden für Betongießarbeiten vorzubereiten. Es ist schon komisch, dass diese Seite so hinterher hängt. Die werden dort doch nicht etwa die Container aus dem Hangar einbauen? Etwas passiert ist auch in der Mitte des Geländes. Die Anzahl der in den Himmel ragenden Pfeiler ist auf elf gestiegen, Nummer zwölf wurde gerade von einem Kran auf seine vorgesehene Position befördert. Zwei weitere Pfeiler lagen auf einem Hänger bereit. Es gibt aber nicht nur Fortschritte vom Bau zu vermelden, sondern auch ein kleines Jubiläum. Nach dem heutigen Besuch ist die Bildergalerie zum Thema P9 auf über 200 angewachsen und sie wird auch noch weiter wachsen. Doch es wird nicht nur weiterhin Bilder vom P9, sondern auch weitere Berichte zu diesem Thema geben - versprochen. Norbert Stramm für Radio Eiskalt

Zurück