» Halle - Tomá? Burian bleibt Defensivstütze der Bulls

Durch die (für die Förderung junger deutscher Nachwuchsspieler positive) Reduzierung der Ausländerstellen nehmen die entsprechenden Spieler natürlich eine besondere Rolle im Mannschaftsgefüge ein, müssen sowohl Leistungsträger als auch Scorer sein. Der ESC Halle 04 e.V. ist überzeugt, mit Tomá? Burian weiterhin den richtigen Spieler für diese exponierte Stellung im Kader zu haben. Die Verpflichtung von jungen, in Deutschland noch unbekannten Kontingentspielern ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Doch der 26jährige Burian beseitigte nach wenigen Spielen alle Zweifel, als er zu Beginn der letzten Saison als absoluter Wunschspieler von Trainer Jiri Otoupalik vom HC Hradec Kralove aus der zweiten tschechischen Liga zu den Saale Bulls wechselte. Tomá? Burian, der sich nicht nur aufgrund seiner hervorragenden Deutschkenntnisse sofort in die Mannschaft einlebte, besitzt all jene Fähigkeiten, die von ausländischen Verteidigern erwartetet werden: einen guten ersten Pass zu spielen sowie Tore in Überzahl. Seine 42 Torvorlagen in der gesamten Spielzeit 2009/10 bedeuteten mannschaftsintern den dritten Platz dieser Wertung und machten ihn mit Abstand zum punktemäßig besten Verteidiger. Auch bei der Wahl der besten Defender der Regionalliga Ost durch die EishockeyNews belegte der im tschechischen Znojmo geborene Burian in seiner Premierensaison in Deutschland einen ausgezeichneten dritten Platz. Auch ein Blick auf seine Torausbeute offenbart seine Stärke: Von seinen insgesamt 15 Treffern im Bulls-Dress erzielte der rechts-schießende Burian zehn in Über- und einen in Unterzahl. Durch seine insgesamt 57 Punkte in einer gesamten Spielzeit konnte der Tscheche den bis dato bestehenden Vereinsrekord für ausländische Verteidiger einstellen: In der Saison 2004/05 gelangen Martin Maskarinec ebenfalls 57 Scorerpunkte, die sich ebenfalls auf 15 Treffer und 42 Vorlagen verteilten. (...) Quelle: ESC Halle 04 - Die Saale Bulls

von Fass Berlin

Zurück