» Ende der Deutschlandhalle endgültig besiegelt?

Wie mehrere Berliner Tageszeitungen am heutigen Freitag berichten, soll das Internationale Congress Centrum (ICC) nun doch für Sanierungsarbeiten geschlossen werden. Als Ersatz soll auf dem Gelände der Deutschlandhalle ein Ausweichquartier gebaut werden. Das gab Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) bekannt. Für die marode Deutschlandhalle, die inzwischen auch von außen einen ziemlich schlechten Eindruck macht, würde dies das endgültige Aus bedeuten. Der förmliche Bescheid der Senatsbaubehörde ist in den nächsten sechs bis acht Wochen rechtskräftig; dann kann die Messe mit dem Abriss eines Berliner Wahrzeichens beginnen und hätte damit nach fast 20 Jahren ihr Ziel erreicht, die Deutschlandhalle loszuwerden. Nun ist der Baustadtrat des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf, Klaus-Dieter Gröhler, wieder am Zuge. Vielleicht fällt diesem ja noch etwas ein, den Abriss der Halle zu verzögern und bis auf Weiteres nur dem Verfall auszusetzen? Und hier noch ein wichtiger Hinweis für alle Besucher der Internationalen Funkausstellung: Der Parkplatz Nr. 9 in der Glockenturmstraße 14 steht Autofahrern nicht mehr zur Verfügung. Hier wird die Eissporthalle gebaut, auf die Berlins Eissportler seit der Schließung des Sportpalastes warten. Bitte weichen Sie auf die anderen Parkplätze aus. Quelle: Norbert Stramm für Radio Eiskalt Siehe auch dazu: Der Tagesspiegel v. 02.09.

Zurück