» Standortbestimmung am Wochenende

Exakt zwei Wochen vor dem Start der Akademiker in die Oberliga Ost kommt zum Abschluss der Testspielserie wohl der stärkste Gegner ins Erika-Hess-Eisstadion, denn ab 19.30 Uhr geht es am Freitag gegen den Favoriten in der Oberliga Nord ? die Piranhas aus Rostock. Und die Mannschaft um ihren neuen Trainer, den Ex-Eisbären-Coach und Hall of Fame-Deutschland-Mitglied Harald Kuhnke ist nur so gespickt mit Namen, die nicht nur in Berlin bekannt sind. Vorneweg natürlich die ehemaligen Berliner um Tobias John, vor vier Jahren in Diensten des F.A.S.S., nämlich Patrick Hoffmann (Eisbären Juniors/ECC Preussen Juniors), Robert Busche (EBJB), Marc Müller (ECC), Christopher Schimming (EBJB) sowie Paul Stratmann (EBJB) und dazu noch Vitalij Blank, Viatscheslav Koubensky, Ralf Herbst, Eric Haiduk und Karol Bartanus. Also ein Kader, bei dem keine Fragen offen sind und sich die Favoritenrolle nahezu von alleine erklärt. Da in beiden Teams viele Spieler stehen, die sowohl in Berlin als auch in Rostock aktiv waren, kann man schon von einem kleinen Derby sprechen. Die letzten beiden Testspiele der Piranhas verliefen aber vermutlich nicht so wie erwünscht, denn gegen den Favoriten aus unserer Liga, die Saale Bulls aus Halle, gab es am vergangenen Wochenende zwei Niederlagen, 1:5 in Halle und 1:2 in Rostock. Bei den Akademikern lief es da schon besser: vier Testspiele, vier Siege. Aber auch am kommenden Wochenende wird der Trainer nicht auf seinen gesamten Kader zurückgreifen können, denn Sebastian Albrecht (DEL), Jimmy Hertel, Fabio Patrzek (Aufbauprogramm), Thomas Leibrandt und Tim Harloff fallen definitiv aus, bei weiteren Spielern fällt die endgültige Entscheidung erst nach dem Abschlusstraining am Donnerstag. Aber das ist ein Problem, was Chris Lee auch schon in den Spielen zuvor hatte. Was er und die Mannschaft daraus gemacht haben, ist bekannt: Vier Siege. Wenn es auch ?nur? zwei weitere ?Testspiele? an diesem Wochenende sind, es ist eine echte Standortbestimmung, die dann wohl auch zeigen wird, wie weit die Mannschaft zwei Wochen vor dem Start in die Liga ist. Und es werden sicherlich zwei heiße Tänze. Aber auch für den Ligastart laufen bei den Akademikern die Vorbereitungen schon auf Hochtouren, denn beim Spiel am 08. Oktober gegen die Icefighters aus Leipzig wird nicht nur die Mannschaft offiziell vorgestellt, auch das Rahmenprogramm lässt keine Wünsche offen: Neben mehreren Überraschungen für die Kleinen und einem Vorspiel unserer Bambini wird die neue FASS-Hymne von der Soca-Band Berlin vorgestellt. Die mehrfachen Deutschen Meister, das Synchroneiskunstlauf-Team "Team Berlin Juniors" des TSC bestehend aus 16 Eisläuferinnen und Eisläufern, werden sich und ihre Sportart in der zweiten Drittelpause präsentieren; nach dem Spiel wird eine Autogrammstunde mit der Mannschaft den Fans den Abend verschönen. Weitere Einzelheiten folgen mit den nächsten Meldungen.

Zurück