» Rückschlag für die Defensive der Akademiker

Die Verletzung von Verteidiger Jörn Kugler, die er sich am vergangenen Freitag im Spiel gegen die Rostock Piranhas zuzog, stellte sich nach weiteren Untersuchungen schwerwiegender dar als erhofft. Der 33jährige zog sich bei seinem Sturz gegen die Bande nicht nur einen Abriss des Außenbandes zu, sondern auch einen der Syndesmose. Damit fällt er ungefähr sechs bis acht Wochen aus. Ob die Verletzung konservativ behandelt wird oder eine Operation erforderlich ist, steht noch nicht fest. Christian Krüger hat es im Gegensatz zu seinem Teamkollegen nicht ganz so schwer erwischt, schlimm genug ist es aber allemal. Denn seine Verletzung ist ebenfalls ein Abriss des Außenbandes, wodurch er drei bis vier Wochen pausieren muss. Fest steht aber glücklicherweise, dass eine Operation nicht erforderlich ist.

von Fass Berlin

Zurück