» endlich wieder Eishockey im Wedding

Vorfreude pur auf die neue Saison gab es Samstag im Erika-Hess-Stadion. Zum ersten Vorbereitungsspiel nach der Sommerpause traten die Jugend/Schüler von FASS gegen die Schülermannschaft des ECC Preussen an. Gut gefüllte Spielerbänke auf beiden Seiten, und für ein Freundschaftsspiel im Nachwuchs auch ungewöhnlich viele Zuschauer im Wedding. Vielen war die Freude anzusehen, endlich wieder der Scheibe hinterher zu jagen.

Die Trainer, Michael Müller bei FASS und Jochen Molling bei den Preussen, testeten ihre Teams das erste Mal unter Wettkampfbedingungen. FASS war gleich hellwach und nicht gewillt, das Heimeis im Wedding kampflos an die Charlottenburger preiszugeben. Tatsächlich reichte es zu einer 1:0 Führung im ersten Drittel. Das Spiel war vor allem zu Beginn schnell, fair und wirklich eine Werbung für die schöne Sportart Eishockey. Auch den Endstand von 1:4 konnten die Weddinger gut verkraften. Beide Teams haben sicher wertvolle Hinweise bekommen, was sich noch verbessern muss in der weiteren Saisonvorbereitung.

Insgesamt war es ein toller Samstagabend im Erika-Hess-Stadion. Dazu beigetragen hat auch eine tadellose Leistung des Schiedsrichters - das wird ja von Eishockeyspielen selten berichtet. Marcel Müller hat mit seiner Unterstützung des Spiels als "Streifenhörnchen" vielen Nachwuchsspielern, die mit ihm auf dem Eis waren, ein großes Erlebnis beschert. So macht es Spaß, Eishockey zu spielen. Danke, Marcel!

von Fass Berlin

Zurück