» FASS on the Road

Ein hartes Wochenendprogramm hat der Spielplan den Berlinern beschert. Am Freitag ist der derzeitige Tabellenführer der Oberliga Ost am Grimitzer Damm in Halle zu Gast. Der Meister der vergangenen Saison ist denkbar schlecht in die Saison gestartet. Mit einem stark umgebauten Kader, gebeutelt von zeitweise gleich sechs verletzten Leistungsträgern, sprangen für den Meisterfavoriten bisher erst 3 Siege in 7 Spielen heraus. Den Vergleich am ersten Spieltag konnten die Akademiker in Halle mit 4:2 siegreich gestalten. Das möchten die Mannen um FASS-Coach Chris Lee natürlich gern wiederholen, zumal bis auf die beiden Langzeitverletzten, Torwart Christian Krüger und Roman Veber, alle Mann an Bord sind. Darüber hinaus soll der gerade 17 Jahre alt gewordene Jonas Schlenker aus der DNL Mannschaft der Eisbären seine ersten Erfahrungen im Senioreneishockey machen. Ein einfaches Unterfangen in Halle zu punkten, wird es aber sicherlich nicht.

Am nächsten Tag geht es im benachbarten Leipzig gegen den direkten Verfolger in der Tabelle, den Ice Fighters. Der vorletzte der vergangenen Saison verstärkte gezielt seinen Kader mit den zwei Top-Stürmern, dem Berliner Michael Henk und Jedrzej Kasperczyk. In Leipzig hängen in dieser Saison die Trauben für alle Mannschaften sehr hoch. Gefahr droht besonders durch Tomas Vrba. Mit 11 Toren in 7 Spielen ist er der Top-Torjäger der Liga und war auch in der letzten Saison entscheidend an den Treffern gegen die Akademiker beteiligt. . Die Ice Fighters werden vermutlich alles dran setzen, am Samstag neuer Tabellenführer zu werden.. Aber Bange machen gilt nicht. Erfurt hat gezeigt, dass man auch in Leipzig punkten kann. Und den Platz an der ?Sonne? fangen auch die Akademiker langsam an zu genießen.

Zurück