» Erneut zwei Spiele in zwei Tagen für den HEV

Die Füchse haben Ihre Mannschaft im Sommer deutlich verändert und dabei hauptsächlich auf junge, hoffnungsvolle Talente gesetzt. Mit Erfolg, denn die Truppe von Coach  Franz Fritzmeier zeigte sich als äußerst konkurrenzfähig und konnte Hamm, Krefeld, Bad Nauheim und Frankfurt schlagen. Erst am letzten Wochenende mußten die Füchse ihren ersten beiden Niederlagen einstecken, unterlagen in Königsborn und zu Hause gegen Dortmund. Aus genau diesem Grund wird die Aufgabe auch noch schwerer, denn die Gastgeber wollen sich bei Ihren Fans für die Niederlagen rehabilitieren. So wird es für die Ice Dragons, die natürlcih nur als krasser Aussenseiter nach Duisburg fahren, sicherlich eine Abwehrschlacht, in der sie versuchen werden, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten. Am Samstag (21 Uhr) dann kommen die Löwen aus Frankfurt in die Eishalle ?Im kleinen Felde?. Die neu formierte Mannschaft, nicht weniger als 15 neue Spieler tragen nun den Dress der Löwen, galt von Beginn an als Mitfavorit auf die Meisterschaft. Doch die Truppe von Coach Clayton Beddoes zeigte in der Oberliga West, wie auch schon in den Vorbereitungsspielen, zwei Gesichter. Erst am letzten Wochenende scheint die mit erfahrenen Top-Spielern gespickte Mannschaft richtig in die Spur gekommen zu sein, setzte sich klar in Essen und dann knapp aber verdient zu Hause gegen Ratingen durch.

Zurück