» Falken zu Gast im Wedding

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge empfangen die Akademiker am Samstag die Jonsdorfer Falken an  gewohnter Stelle, im Erika-Hess Eisstadion. Zugegeben, die 6:2 und 11:4-Niederlagen vom vergangenen Wochenende sind nicht gerade die beste Ausgangsposition für das Duell gegen den Vertreter aus dem Zittauer Gebirge, aber unsere junge Mannschaft muss und vor allem will aus den Fehlern der letzten Spiele lernen. Das Team aus Jonsdorf wird heute ein harter Prüfstein. Im ersten Aufeinandertreffen musste sich das Team von Coach Chris Lee knapp mit 6:4 geschlagen geben. Durch die Deutschlandcup-Pause dürften die Jonsdorfer alle vorhandenen Förderlizenzspieler aus Weißwasser mit dabei haben. Dabei sein wird sicherlich auch Roberto Geiseler, der in den letzten beiden Spielzeiten als Förderlizenzspieler der Eisbären Juniors 16 x für den FASS e.V. spielte. Herzlich Willkommen. Gespannt darf man auch sein, welche von seinen 4! Kontingentspielern Falken-Coach Peter Faika heute auflaufen lässt. Neben den Verteidigern Jan Havlik (CZE) und Heikki Tiihonen (FIN), kann Faika noch die Stürmer Milan Buda (CZE), Michael Pesek (CZE) und Kamil Vevra (CZE) aufbieten. Da hat der Trainer wohl die ?Qual der Wahl? immer die richtigen 2 aus 5 auszuwählen. Da sage einer, Eishockey hat nichts mit ?Glücksspiel? zu tun. FASS-Coach Chris Lee hat derzeit weniger Auswahl zur Verfügung. Morgen müssen die Akademiker auf Jimmy Hertel, Henry Haase, Thomas Supis und Vincent Schlenker verzichten, die derzeit für das deutsche U20 Nationalteam beim 4-Nationen-Turnier in Puchov (CZE) spielen. Dafür kommen aus dem DNL-Team von unserem Kooperationspartner Eisbären Juniors Jonas Schlenker, Christoph Kabitzky und Feodor Boiarchinov zum Einsatz. Diese drei hochtalentierten Nachwuchsspieler werden die vier zwar nicht 100prozentig ersetzen können, aber in der DNL gehören sie zu Deutschlands besten Spielern. Sie sind nicht zu unterschätzen. Ob Goalie Christian Krüger am Samstag wieder mit dabei ist, entscheidet das Abschlußtraining am Freitag. Für die unser Team wäre ein Sieg heute sehr wichtig, um einerseits den Vorsprung auf die Hallenser zu halten und um andererseits den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Mit Sicherheit nicht einfach, aber eben auch nicht unmöglich.

von Fass Berlin

Zurück