» Den 1. Advent feierten wir auf unsere eigene Art

Nach zwei Niederlagen, war endlich wieder ein Sieg an der Tagesordnung. Das Spiel war anstrengend aber erfolgreich. Kämpfte sich die Mannschaft zurück und konnte den Ausgleich noch im ersten Drittel erzwingen. Das lag auch mit daran, dass die Verteidiger ganze Arbeit geleistet haben, zwar schlichen sich noch einige Fehler und daraus folgende Strafzeiten ein, aber auch das konnte den Spielaufbau nicht stoppen. Das zweite Drittel war ganz nach unserem Geschmack und wir waren durch nichts aufzuhalten. Die Chancen, die wir hatten konnten wir nutzen und gingen mit 5:2 in Führung. Leider setzte im letzten Drittel unser ?Schlendrian? wieder ein und wir mussten höllisch aufpassen, dass das nicht nach Hinten losgeht. Denn Bad Muskau kam auf 4:5 ran. Da hieß es ?backen zusammen kneifen und kämpfen. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Sieg. Ein paar Worte vom Coach:? Alle sind auf der Bande ruhig geblieben und haben nicht den Glauben an den Sieg verloren, einfach gespielt. Der Wille war bei  uns scheinbar stärker.

Zurück