» Von den Crocodiles verspeist

Auf dem Speiseplan von Krokodilen stehen nur in Ausnahmefällen Akademiker. Ich hab noch mal nachgelesen. Je nach Größe dieser Urechsen geht es von Insekten bis zu großen Säugetieren... Das heutige Spiel der Weddinger gegen die Crocodiles aus Hamburg begann unter keinen guten Umständen. Die Heimmannschaft nur mit einer ?Rumpftruppe? Viele Verletzte, Kranke oder bei der U 18 WM (herzlichen Glückwunsch Vanni!) ergaben gerade mal 11 Feldspieler. Auch die Gäste mit einer unruhigen Anfahrt, Unfall, Reifenschaden ? Gott sei Dank niemand verletzt. Manchmal wird Eishockey wirklich unwichtig. Das Spiel begann mit einer Chance für die Weddinger, aber das war es dann eigentlich auch im ersten Drittel. Die Crocodiles total überlegen, kaum mal Befreiung. Die Verteidigung versuchte es, aber es reichte nicht. 0:3 nach 20 Minuten. Und es wurde nicht besser. 0:11 nach 40 Minuten. Die Hamburger waren schneller, besser. Das es im letzten Drittel nur noch fünf Gegentore gab, lag nicht an einer deutlichen Steigerung der Heimmannschaft. Sicher gab es auch da mal einige Aktionen, die mit viel Einsatz zu Stande kamen, aber die elf Crocodiles machten jetzt auch weniger Druck. Endstand 0:16. Nächste Woche neues Spiel. Hoffentlich personell verstärkt. Wir werden sehen. AS 7.1.2012

Zurück