» Das letzte Derby der Saison

In den bisherigen drei Spielen der Saison konnten die jeweiligen Gastgeber ihre Heimspiele für sich gestalten. So gewannen die Chemnitzer am Küchwald mit 6:3 und 3:2, mussten aber im Wolfsbau ein klares 0:6 hinnehmen. Genau diese Niederlage wollen die Wild Boys nun vergessen machen und bei den Wölfen punkten.

Wie wichtig diese Punkte sind, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Da liegt Schönheide vier Punkte hinter den Chemnitzern und könnte selbst bei einem Sieg nicht auf Platz fünf vorrücken, wäre da nicht das Samstagsspiel. Denn einen Tag vor dem Derby müssen die Erzgebirgler bei den Tornados Niesky antreten. Genau jene Tornados liegen momentan zwischen Chemnitz und Schönheide, haben aber zwei Spiele weniger absolviert und könnten an den Wild Boys vorbei ziehen. Gleiches gilt für die Wölfe, sollten sie beide Spiele gewinnen. Dennoch haben es die Chemnitzer Cracks selbst in der Hand den Angriff auf Platz fünf abzuwehren und näher an Platz vier zu kommen.

Vielleicht ist ja auch die Tatsache des Samstagsspiels ein Pluspunkt für die Chemnitzer Cracks, zumal die Wölfe in beiden Spielen ohne ihren neuen Star Petr Kukla auskommen müssen. Der Tscheche erhielt im letzten Spiel eine Matchstrafe und ist somit mindestens für die beiden Wochenendspiele gesperrt. Dennoch dürften die Jungs von Coach Torsten Hofmann gewarnt sein. Konnten die Schönheider am letzten Spieltag drei Punkte aus Leipzig entführen und gewannen gegen FASS Berlin im Penaltyschießen.

Zurück