» Der sechste Mann oder ein schwarz-weisser Irrtum

Jeder, der einigermaßen mit der Eishockeyszene in Ostdeutschland vertraut ist, weiß um die generell angespannte infrastrukturelle Situation dieser Sportart in Leipzig. Eishockey ist bei den Stadtvätern der Messestadt aus unverständlichen Gründen, das schielende Stiefkind, es hat Segelohren und Sommersprossen und wird deshalb, bei Besuchen immer im Keller versteckt. Warum das so ist, weiß wohl der Eisgott allein.

von Fass Berlin

Zurück