» Mission Finale...

F.A.S.S. Berlin gegen Schönheide, eine von zwei vermeintlichen Spitzenpaarungen in dieser Gruppe der Qualifikation zum DEB-Pokal 2012 der Oberliga Ost.

Die Gäste aus Schönheide hatten sich ja tags zuvor vor heimischer Kulisse förmlich "warmgeschossen" mit einem 13:2 Kantersieg gegen die Jungs vom Schlittschuh-Club Berlin, während die Akademiker heute den ersten Schritt auf dem Weg zur "Mission Finale" taten. Schönheide also schon in der Pokalrunde angekommen und nach dem Anpfiff im Wellblechpalast auch schneller in der Spur als die Akademiker... und Schwupps steht es 0:1. Doch das reichte auch für einen Weckruf bei den Berlinern, die das erste Drittel ansonsten mit 16:4 Schüssen deutlich dominierten und in der 12. Spielminute dann auch verdient zum 1:1 durch Patrick Czajka, der heute auf seinen gewohnten Sturmpartner Kapitän Benjamin Hecker verzichten musste.

Im zweiten Drittel schwappte das Spiel zwischen den beiden Toren hin und her, jeder Puck und Zentimeter auf dem Eis umkämpft auf der Suche nach dem entscheidenden Vorteil, der sich aber einfach nicht einstellen wollte. Insbesondere die Wölfe heute völlig zahnlos im Überzahl-Spiel, die Berliner einfach flinker und mit gutem Einsatz im Penalty-Killing. Grund zum Jubeln gab es für die Fans, die ihr Team auch an fremden Standorten nicht im Stich lassen, gab es dann erst im finalen Abschnitt wieder, als Patrick Czajka in der 49. Spielminute zum 2:1 Führungstreffer für die Akademiker trifft. Die Berliner standen bis dahin beharrlich ihren Gegenspielern auf den Kufen, untergruben einen Spielaufbau der Gäste so früh wie möglich und kassierten dafür nun die gerechte Belohnung und mit dem 3:1 von Roman Veber in der 56. Minute auch den Sieg in diesem ersten Pokalmatch der beiden Kontrahenten.

Die Berliner also mit einem guten Start und drei wichtigen Punkten zu Beginn dieser Pokalrunde. Auf die Punkte wird es wohl am Ende auch ankommen, sie sind der Schlüssel auf dem Weg zum Finale und wer zuerst stolpert ist möglicherwiese aus dem Rennen. Spielt man auch die nächsten Spiele so konzentriert wie heute, können die Akademiker sicher noch viele Schritte nach vorne auf der "Mission Finale" machen.

Peter Wendel

Zurück