» Erst die Pflicht gegen Crimmitschau, dann der Showdown im Erzgebirge

Am Sonntag um 17:00 Uhr heißt es "Hopp oder Flopp". Der Showdown um den Einzug ins Pokalfinale in der Pokalgruppe B findet in der Schönheider Eissporthalle statt. Die Ausgangslage ist klar. Wenn die Akademiker mit mehr als zwei Gegentoren verlieren ist Schönheide im Pokalfinale. Jeder Punktgewinn oder eine knappe Niederlage bringt das Team von Coach Chris Lee, ein Sieg am Freitag im Heimspiel gegen den ETC Crimmitschau (19:30 Uhr, Sportforum Hohenschönhausen) ist dafür Pflicht, ins Finale. Hochspannung pur ist also angesagt, denn beide Mannschaften können aus eigener Kraft die Finalteilnahme schaffen. Sicher muss auch Schönheide am Samstag in Berlin gegen den ESC 07 erst gewinnen, aber von einem Sieg sollte man ausgehen.

Am Freitag und Sonntag sollte dann auch der verfügbare Kader wieder größer sein, allerdings dürften die Eisbären-Juniorsspieler wegen der DNL-Playoffs wohl wieder fehlen. Anders Johnsson ist von der Red Bull Ice-Crash Championship wieder zurück und evtl. werden Lucien Aicher, Paul Konietzky und Patrick Balko das Team wieder personell verstärken. Dabei sein werden aber wieder Fabio Patrzek und Rick Giermann Hoffen wir, das die Mannschaftsstärke in den nächsten entscheidenen Spielen ausreicht, um ein möglicherweise sportlich und finanziell interessantes Duell im DEB-Pokal gegen einen 2. Bundesligisten zu erreichen.

Zurück