» Ergebnisse der Ligatagung Oberliga Ost

Gute Laune herrschte am Samstag bei der Ligatagung der Oberliga Ost. Die Tagung fand nach Leipzig, Crimmitschau, Halle und Erfurt mal wieder in Berlin statt. Durch die ?Last-Minute? Einigung im  internen Streit um den Stammverein in Leipzig, gibt es keine Änderungen bei der Ligenzusammensetzung zur Vorsaison. Der ETC Crimmitschau als Meister der Regionalliga Ost hatte auf sein Aufstiegsrecht verzichtet, somit wird die Oberliga Ost auch in der kommenden Saison wieder mit neun Mannschaften an den Start gehen.

 

Die teilnehmenden Mannschaften:

MEC Halle 04 Saale Bulls (Meister)

Icefighters Leipzig

EHC Black Dragon Erfurt

F.A.S.S. Berlin

Jonsdorfer Falken

ELV Tornado Niesky

Wild Boys Chemnitz

EHV Schönheide 09 (Pokalsieger)

ECC Preussen Juniors

 

Am 03.10.2012 startet die Oberliga Ost mit einer Doppelrunde in die Saison. Eine Spielpause gibt es während des Deutschland-Cups vom 09. bis 11. November. Es wird auch wieder mit einem ?Weihnachtsspieltag? am 26.12.2012 geplant. Die Hauptrunde endet am 17.02.2012. Die beiden Erstplatzierten der Oberliga Ost spielen wieder die Verzahnungsrunde mit Nord und West um die im Anschluss stattfindenden Aufstiegs-Playoffs. Meister und Pokalsieger erhalten ein Startrecht für den DEB-Pokal, der Vizemeister ein Nachrückrecht. Die Plätze 3 bis 9 der Oberliga und der Meister der Regionalliga spielen in der Pokalrunde Ost. Diese wird im Play-Off-Modus ?Best of 5? ausgespielt,  dabei tritt der Oberligadritte gegen den Regionalligameister an. Der 4. bekommt es mit dem 9., der 5. mit dem 8. Und der 6. mit dem 7. zu tun. Auch die Pokaltermine wurden schon festgelegt: Viertelfinale: 22.2. ? 5.3.2013, Halbfinale: 8.3. ? 19.3.2013, Finale: 22.3. ? 2.4.2013

 

Wie bei Mitgliederversammlung des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. in Hamburg festgelegt wurde, wird es ab dieser Saison Doppellizenzen für u23 Feldspieler und für u25 Torhüter für die DEL oder ESBG Teams in der Oberliga Ost geben. Die Zahl der transferkartenpflichtigen Spieler je Spiel beträgt weiterhin zwei, deutsche Goalies sind vorgeschrieben. Pro Spiel dürfen weiterhin nicht mehr als 15 "Über 21" Spieler eingesetzt werden. Alle Doppellizenzspieler müssen bis zum 10.03.2013 für den Doppellizenzclub mindestens 10 Spiele absolviert haben, sonst fällt die Spielberechtigung für den Rest der Saison automatisch auf den Stammverein zurück. Die Wechselfrist geht analog der anderen Ligen bis zum 30. Januar 2013.

von Fass Berlin

Zurück