» Italiener Trivellato freut sich auf seine Nationalmannschaft

Die kommende Saison wird ein recht interessanter sein für Alex Trivellato, Der 19-jährige Verteidiger steht vor seiner ersten Spielzeit in der Oberliga, und freut sich auf weiteren Einsätzen für der U-20 Nationalmannschaft Italiens. Herausforderungen sind nichts Neues für Trivellato, der letzte Saison die Eisbären Juniors zum Vize-Titel in der DNL half. In zwei Saisons bei der Talentschmiede des deutschen Rekordmeisters sammelte der Verteidiger 53 Punkte in 85 Spiele (12T, 41V). ?Travel? ist zurzeit beim Trainingscamp der Azzuri in Latsch in der Nähe von Meran in beschaulichen Südtirol, wo er mit fass-berlin.de über seinen Ziele in der Nationalmannschaft, Identität und der kommenden Saison mit FASS in der Oberliga-Ost sprach. Ciao Alex, wie geht es Dir beim Trainingscamp?  Hier ist alles bestens. Wir haben hier wieder Eistraining; das ist einfach ein überragendes Gefühl, wieder auf Eis zu stehen. Was wird dort gemacht? Was wird bei der U-20 trainiert? Wir haben hier täglich 3 Eiseinheiten und dazu noch zweimal Trockentraining. Ein Teil davon sind Kraft- und Lauftests; ansonsten machen wir Stickhandling und off-ice shooting. Du bist bekannt dafür, offen über Deinen Nationalstolz zu sprechen. Wie wichtig ist es für Dich, für Italien zu spielen? Ist für mich sehr wichtig, mein Land zu repräsentieren. Es ist für mich immer wieder eine Freude das Italien Trikot zu tragen natürlich macht das ein Italiener wie mich einfach Stolz. Sind die Voraussetzungen der italienische U-20 und A-Mannschaft vergleichbar mir die, die für Deutschland gelten? Wir sind nicht auf dem Niveau von Deutschland, aber wir wollen uns immer wieder beweisen und versuchen unser bestes Eishockey zu zeigen. Für die U-20 gilt aber nächstes Jahr nur der Aufstieg. Wir haben genug Talent und Wille um aufzusteigen. Nach der Aus Deutschlands beim EURO 2012 entbrannte eine Diskussion über Mitsingen der Nationalhymne?. Sei Ehrlich, mach?s Du da auch mit? Wenn ja, was empfindet man dabei? Wer will denn die schönste Hymne der Welt schon nicht mitsingen? (lacht)  Ja ich singe die Nationalhymne immer mit Leidenschaft mit. Außerdem bin ich der Meinung, dass wir Italiener einfach eine humorvolle Hymne haben. Was erwartest Du in der Oberliga bei F.A.S.S. Berlin? Ich freu mich total darauf auf die nächste Saison in der Oberliga-Ost. Es wird wieder eine tolle Herausforderung für mich und meine spielerische Weiterentwicklung sein. Ich weiß, dass wir eine sehr gute Mannschaft sind, und deshalb erwarte ich eine großartige Saison bei FASS. Du bist einer der nächsten Generationen der ?jungen Wilden?. Wie schätzt Du des Nachwuchsprogramms der Eisbären und deren Kooperation mit FASS ein? Die Kooperation zwischen Eisbären und FASS läuft sehr gut. Durch F.A.S.S. können junge Spieler wie ich genügend Erfahrung sammeln, um später dann bei den Großen mitzuspielen. Dafür sind die besten Beispiele Vincent Schlenker und Thomas Supis, die es nach zwei knappen Saisons bei FASS einen Durchbruch bei den Eisbären  geschafft haben. Mehr Information, Bildern rund um Der Oberligamannschaft von FASS Berlin gibt's auch bei Facebook und twitter.com (@fassberlin). Werdet Follower!

von Fass Berlin

Zurück