» Eine Legende ist tot

Am 09. Oktober 2008 verstarb Heinz Klopstech im Alter von 90 Jahren. Er ist, zumindest den älteren Vereinsmitgliedern und Fans im Westen der Stadt, als "Urgestein" des Berliner Eishockeys bekannt. "Kloppe", wie er von den meisten respektvoll genannt wurde, spielte über viele Jahre beim BFC Preußen Berlin. Nach seiner aktiven Karriere blieb er dem Verein treu und bestimmte dort maßgeblich die Geschicke der Eishockeyabteilung, wobei er sein besonderes Augenmerk auf den Nachwuchs legte. 1983 war er einer der Mitbegründer des BSC Preussen, bevor er sich, unter anderem auch aus gesundheitlichen Gründen, nach und nach aus seinem Lieblingssport zurückzog. Sein Wirken und Werben auch in schwierigen Zeiten für das Eishockey im ehemaligen Westteil der Stadt trug auch erheblich zum Erfolg unserer Sportart bei, der ohne sein Engagement sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Wir trauern mit der Familie und werden sein Andenken in Ehren behalten. Freier Akademischer Sportverein Siegmundshof e. V. Berlin/Radio Eiskalt

Zurück