» In anderer Sache/Aufmerksamkeit

Das Landesligaspiel im Paul-Heyse-Stadion zwischen dem ERSC Berliner Bären gegen den ASC Spandau wurde beim Stand von 5:2 für den ERSC nach dem 2. Drittel abgebrochen. Unerfreulicher Grund war ein Einbruch in die Kabine der Spandauer während des 2. Drittels. Als die Spandauer den Einbruch in der 2. Pause bemerkten, hatten sie verständlicherweise etwas Besseres zu tun, als das Spiel fortzusetzen. Wie der Dieb an den Kabinenschlüssel kam ist nicht bekannt. Alle Vereine sollten allerdings wieder erhöhte Wachsamkeit walten lassen. Genauso unerfreulich wie der Einbruch ist die Tatsache, das es im Paul-Heyse-Stadion zwar Überwachungskameras gibt, diese aber keine Bilder aufzeichnen. Ob das Spiel gewertet oder wiederholt wird, muss noch entschieden werden. Norbert Stramm für Radio Eiskalt Anm. d. Red.: So etwas könnte auch in jeder anderen Eishalle passieren. Lasst daher nicht Schlüssel unbeaufsichtigt liegen bzw. Kabinentüren offen, selbst wenn es "nur" beim Training ist.

Zurück