» Vier Spiele am Wochenende (aktualisiert)

Am Sonnabend geht es um 14.30 Uhr im Erika-Hess-Eisstadion los mit den Junioren, die den EHC Timmendorfer Strand zu Gast haben. Mittlerweile mit fünf Niederlagen ins Mittelfeld der Tabelle gerutscht, sind die jungen Beach-Boys immer noch das Zünglein an der Waage. Eine Niederlage können sich unsere Junioren, bei denen Tino Gust gesperrt ist, trotz ihrer diversen Spiele Rückstand nicht erlauben, wenn sie den Anschluß an das derzeitige Führungstrio (REV, Adendorf, Crocodiles Hamburg) halten wollen. Im Falle eines Erfolges wären sie sogar wieder Dritter und punktgleich mit dem Zweiten, da die Crocos und Adendorf spielfrei sind. Um 16.00 Uhr ist dann die Jugend dran, die in einer vorverlegten Partie (geplant war der 24.01.) in Erfurt gegen den EHC Neue Eislöwen Dresden spielt. Nach dem Rückzug der Young Dragons Erfurt ist die Aufgabe, zu weiteren Punkten zu kommen, nicht leichter geworden, da einige Erfurter jetzt das Dresdener Team verstärken. Mit nach Erfurt fahren übrigens noch Jeffrey Mann und Bastian Tüllmann von den Schülern. Um 19.00 Uhr geht es dann im Erika-Hess-Eisstadion weiter, wo es Dritter gegen Zweiter, also FASS Berlin gegen EC Bärlin, heißt und damit auch das Spitzenspiel an diesem Wochenende ist. Vier Spiele ist unsere Ib mittlerweile ungeschlagen, die letzte Niederlage (4:9) datiert vom 15. November und war gegen eben diesen EC Bärlin. Auskontern ließ sich da das Team im Hinspiel von den cleveren Bärlinern. Gibt es diesmal einen Erfolg mit mindestens fünf Toren Unterschied, bedeutet das Platz 2. Am Sonntag ist dann die Regio dran, die um 17.00 Uhr in Jonsdorf spielt. Entgegen den letzten Spielen kann Seppo Alander auf eine fast vollständige Mannschaft zurückgreifen. Nur Philipp Kulczynski, Heiko Reinert, Janis Glöden und Rumid Masche bleiben in Berlin, wobei bei den letzten beiden aber noch geringe Chancen bestehen, dass sie doch mitfahren.

Zurück