» Da waren es nur noch Sechs

Ursprünglich sollten an diesem Wochenende alle Teams im Spielbetrieb sein, die Spiele der Schüler und Junioren wurden jedoch abgesagt. Es bleiben damit also sechs Spiele übrig, die wie folgt ausgetragen werden: Um 12.00 Uhr geht es für die Kleinschüler in Leipzig los. Gegen die Eislöwen konnte das Team in dieser Saison zwei Unentschieden und eine knappe Niederlage, die ausgerechnet beim ?eigenen? Turnier war, verbuchen. Nach dem Last-Minute-Auftaktsieg in einem guten Spiel gegen die SG Schönheide/Chemnitz kann man durchaus hoffen, dass es so weiter geht. Nicht all zu weit entfernt müssen unsere Bambini ran, denn um 13.00 Uhr beginnt ein Turnier in Dresden. Mal schauen wie unsere Kleinsten dabei auftreten, für die es das erste Turnier in dieser Spielzeit ist. Um 19.00 Uhr müssen dann gleich zwei Teams spielen. Die Landesliga muss dabei nach Neukölln, wo das Team beim OSC zu Gast ist. Letztendlich ein ?besseres Freundschaftsspiel", steht doch jetzt schon fest, dass man in der Zwischenrunde mit 12 Punkten und damit von Platz zwei aus startet. Die Regio hat im Erika-Hess-Eisstadion die Black Dragons aus Erfurt zu Gast. Spiel Nummer zwei in dieser Saison gegen die Erfurter, die mit Sicherheit alles daran setzen, die Punkte aus Wedding mitzunehmen, wenn sie in die Play off wollen. Denn vom zweiten bis zum sechsten Platz sind es nur zwei Punkte Abstand. Spielt die Regio jedoch genauso konzentriert wie gegen Jonsdorf, dürfte es für die Dragons mit den Punkten schwer werden. Nicht mit im Kader sind Clemens Heringer, David Lefelmann (beide verletzt), Tim Harloff (erkrankt) und Susann Götz (Damen-Nationalmannschaft). Der Sonntag bringt um 09.30 Uhr eine Ausnahme nach Wedding, denn die Knaben sind beim Spiel gegen die Young Saale Bulls zu Gast in eigener Halle. In Ermangelung von Eiszeiten bei den ?Gastgebern? wurde das Spiel nach Berlin verlegt, da es ansonsten schwer mit der Austragung geworden wäre. Ob es beim Spiel gegen den Tabellenführer auch was mit Punkten wird, bleibt abzuwarten, zumal das letzte Spiel der Knaben auch schon sechs Wochen her ist. Die Jugend ist dann im Anschluss um 13.30 Uhr dran. Die SG Schönheide/Chemnitz reist an und wird wahrscheinlich auch die Punkte mitnehmen. Ein achtbares Ergebnis wäre gut. Hoffen wir darauf, dass die Jungs und das Mädel sich trotz aller Umstände nicht hängen lassen.

Zurück