» Akademiker am Freitag zu Gast in Chemnitz – Nur 24 Std. später Meister Halle zu Gast in Berlin

An diesem Wochenende stehen wieder zwei schwere Spiele auf dem Spielplan der Akademiker. Am vergangenen Wochenende musste das Team von FASS-Coach Rumid Masche zwei Niederlagen gegen Schönheide und Leipzig hinnehmen. Diese sollten aus den Köpfen verschwunden sein, denn was jetzt zählt, sind heiß begehrte Punkte!

Zuerst reisen die Akademiker am Freitag nach Chemnitz. Im Vorjahr noch Tabellenvorletzter, ließen sie nach einem ausgiebigen Kaderwechsel mit einem 3:1 Heimsieg gegen den Oberliga-Ost Meister aus Halle gewaltig aufhorchen. Diese Leistung konnte das Team vom neuen Trainer Andre Dietzsch bei der 8:7 n.V. Niederlage in Erfurt wiederholen. Das wird bestimmt ein heißer Tanz auf dem Eis am Freitag werden. Zumal Justin Ludwig aufgrund seiner Spieldauerstrafe fehlen wird. Aber auch die Chemnitzer können nicht vollzählig auflaufen. In Erfurt kassierte Chemnitz‘s Stürmer Kevin Piehler ebenfalls eine Spieldauerstrafe.

Nur 24 Stunden später wird die Aufgabe beim Heimspiel gegen die Halle Saale Bulls sicher nicht leichter. Die Hallenser haben aufgrund der Hochwasserkatastrophe und der späten Fertigstellung der neuen Heimspielstätte eine sehr kurze Vorbereitung hinter sich. In den ersten beiden Spielen machte sich das enorm bemerkbar. Nach der Niederlage gegen Chemnitz gab es am Sonntag einen knappen 3:1 Sieg. Es wird also starke und vor allem disziplinierte Leistungen erfordern, um gegen beide Mannschaften zu bestehen. Dazu bedarf es natürlich auch der lautstarken Unterstützung durch den eigenen Anhang, welcher vor allem am Samstag im Wellblechpalast gegen die Saale-Bulls hoffentlich zahlreich vertreten sein wird.

Zurück