» Akademiker am Wochenende im direkten Kampf um Platz 2, Spiel gegen Jonsdorf am Sonntag abgesagt.

Am kommenden Wochenende sollten die Akademiker im Kampf um Tabellenplatz 2 eigentlich von beiden Verfolgern gefordert werden. Am Samstag steht die Auswärtspartie gegen den derzeit stark aufspielenden Tabellenzweiten aus Leipzig auf dem Programm. Nur rund 20 Stunden später sollte dann der Tabellenvierte, die Falken aus Jonsdorf zu Gast im Wellblechpalast sein. Das Spiel ist aber abgesagt. Die Berliner kamen damit einer Bitte aus Jonsdorf um Spielverlegung nach.

Nach durchwachsenem Start sind die Icefighters nun wieder auf der erwartenden Erfolgsspur. Die Icefighters - aktuell Tabellendritter der Oberliga – wollen im Spitzenspiel gegen Akademiker den neunten Sieg in Folge einfahren. Icefighters Geschäftsführer André Krüll spricht in der Presse bereits vom "Spiel des Jahres" .Bei den Leipzigern stechen drei Spieler besonders heraus. Topskorer Florian Eichelkraut mit 7 Toren und 13 Assists, Tomas Vrba mit 7 Toren und 7 Assists und Sören Breiter mit 5 Toren und 9 Assists. Aber auch die anderen Spieler, wie Jiri Mikesz (13 Gesamtpunkte) oder der Verteidiger Sebastian Alt (13 Gesamtpunkte), sollten die Akademiker nicht aus den Augen verlieren. Auch die Eissituation in der neuen Eislaufhalle in Taucha wird für das Team von Chris Lee ungewöhnlich sein. Die Maße der Eisfläche sind kleiner als normal und erinnern mit seinen Mindestmaßen an eine NHL-Eisfläche.

Personell muss Trainer Chris Lee weiter auf einige seine Akteure verzichten. Mit Thomas Supis, Jonas Schlenker, Chris Kabitzky, Jan-Hendrik Seelisch (alle verletzt) fallen gleich mehrere Stammspieler aus. Aufgrund dieser angespannten Personalsituation sind am Samstag die Icefighter in der Favoritenrolle.

 

Zurück