» Akademiker empfangen den Vizemeister Leipzig zum Saisonauftakt

Harter Einsatz bestimmen die Spiele gegen Leipzig - Foto Christian Ulbricht

Das Warten hat ein Ende. Am morgigen Freitag präsentieren sich die Akademiker im ersten Oberliga-Ost-Punktspiel den heimischen Fans im Wellblechtpalast. Sechs Testspiele absolvierte das Team von Coach Chris Lee in der Vorbereitung. Gegen den amtierenden Meister der Oberliga Nord, Rostock, gab es zwei Siege (4:2, 5:4), gegen den letztjährigen Ersten der Oberliga West, Dortmund, einen Sieg (3:2) und ein Remis (6:6) und der Aufstiegsfavorit der Bayernliga kassierte nach seinem Sieg in Berlin (4:6) ebenfalls eine Heimniederlage 4:1. Man könnte sagen, die Akademiker sind bereit für den Saisonstart am Freitag um 19:30 Uhr.

Zum Saisonauftakt wartet gleich ein Highlight auf die Fans. Mit den Icefighters Leipzig gastiert der letztjährige Vize-Meister im Welli. Die Vorbereitung der Messestädter litt lange unter der ungeklärten Hallensituation in der Stadt. Aber allem Sommertheater zum Trotz haben sich die Leipziger akribisch auf die Wiederholung des Vorjahreserfolges vorbereitet. Am Dienstag unterlag man nach hartem Kampf dem Zweitligisten aus Dresden nur knapp mit 3:4. Die Mannschaft von Mannix Wolf scheint die Querelen der letzten Monate schnell überwunden zu haben. Vor allem wegen ihrer überragenden Offensivqualitäten mit Spielern wie dem 44 jährigen Kasperczyk, Vrba, Hadamik, Breiter, Lars Müller und den Neuzugängen Eichelkraut und Mikesz dürfte die Truppe ein gewichtiges Wort um die Plätze eins und zwei mitreden.

Chris Lee kann mit Ausnahme von Henry Haase und Max Faber, die wahrscheinlich beide im DEL-Team des Kooperationspartners Eisbären Berlin stehen werden, seinen kompletten Kader aufbieten. Gespannt sind alle auf das Debüt von Verteidiger Ilya Demidov, vorausgesetzt der russische Verband spielt mit. Der 33-Jährige zeigte im Training bisher eine sehr starke Leistung und dürfte mit seiner Internationalen Erfahrung für die Defensive eine enorme Verstärkung sein. Seit zwei Wochen ist auch Goalie Phillip Lehr neu im Kader, da es den 19-jährigen Berliner nach Berlin zurück zog. In Bayreuth zeigte er ebenso wie Christian Krüger zwei Tage vorher im Hinspiel, eine starke Leistung. Mit diesen beiden Zugängen sollten die letzten Lücken im Kader geschlossen und  somit die Mannschaft komplett sein.

Der Zugang in den Welli erfolgt wie bisher über den Haupteingang. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Spielbeginn um 19:30 Uhr.

Am Sonntag um 17 Uhr folgt dann das Auswärtsspiel bei den Jonsdorfer Falken.

 

 

Mehr Information und Bilder rund um der Oberliga-Mannschaft von F.A.S.S. Berlin gibt's bei twitter.com unter @fassberlin. Werdet Follower!

von Fass Berlin

Zurück