» Akademiker gewinnen 6:3 das Jubiläumsderby

3:6
ECC Preussen Jun. Berlin FASS Berlin
Jan Schmidt und Julian van Lijden im Gespräch - Foto: Alex Bohn

Akademiker gewinnen 6:3 das Jubiläumsderby

Der 28. Sieg im 50. Stadt-Derby bedeutet neben dem „Berliner Meistertitel“ auch Platz 15 nach der Hauptrunde der Oberliga Nord für die Akademiker. Damit haben sich die Weddinger nach 21 sieglosen Spielen vom abgeschlagenen letzten auf dem 15. Tabellenplatz nach vorn gearbeitet. Leider hat es nicht mehr zum direkten Klassenerhalt gereicht, aber nun geht man frohen Mutes in die Qualifikationsrunde. Wichtiger für FASS-Coach Oliver Miethke war allerdings, dass sein Team ohne Ausfälle durch sperren oder Verletzungen in die Qualifikationsrunde eingezogen ist.

Zum Auftakt der Qualifikationsrunde reisen die Akademiker am kommenden Samstag nach Hamburg-Stellingen zum nächsten „Philip Anschutz-Farmteam-Duell“. Dort können sich die Berliner die ersten wichtigen Punkte gegen den Abstieg holen.

 

ECC Preussen Berlin – FASS Berlin 3:6 (1:2,2:2,0:2)

Tore:

0:1 (07:44)  Julian van Lijden (Überzahl-Tor) (Can Matthäs, Dave Simon), 0:2 (20:43) Can Matthäs (Julian van Lijden, Ole Olleff), 1:2 (23:27) Jan Schmidt (Richard Jansson, Philip Reuter), 2:2 (35:15)  Philip Reuter (Nico Jentzsch, Richard Jansson), 2:3 (37:37)  Patrick Czajka (Überzahl-Tor) (Pavel Sedlacek, Christian-Alexander Leers), 2:4 (40:38)  Justin Ludwig, 2:5 (44:18)  Patrick Czajka (Pavel Sedlacek, Christian Steinbach), 3:5 (51:35)  Michal Vymazal (Phillipp Grunwald, Christopher Schimming), 3:6 (56:59)  Justin Ludwig (Daniel Volynec, Christian-Alexander Leers)

Strafen: ECC Preussen: 16 – FASS Berlin 14

Zuschauer 259

von Fass Berlin

Zurück