» Akademiker gleich doppelt gefordert – Schönheide zu Haus, Leipzig am Samstag

Foto: Michaela Dachselt

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Akademiker. Zunächst ist am Freitag der EHV Schönheide zu Gast im heimatlichen Welli, und bereits 24 Std. später ist man zu Gast im Taucha-Zelt beim derzeitigen Topfavorit auf die Oberliga-Ost-Meisterschaft, den Icefighters aus Taucha-Leipzig. Die Mannschaft von Coach Rumid Masche brennt darauf, beiden Gegnern die Punkte abzuluchsen und sich damit endgültig von den schwachen Saisonstart zu rehabilitieren.

Besonders gegen die Schönheider Wölfe soll es diesmal besser laufen. Das Team von Trainer Norbert Pascha ist im Vergleich zur Vorsaison fast unverändert, wurde aber gezielt verstärkt. Besonders auf der Ausländerposition dürfte sich das Team nochmals verbessert haben. Die 2:8 Niederlage beim Saisonstart im Wolfsbau ist Motivation genug. Diesmal sollen die Punkte im Welli bleiben. Schließlich will man auch in dieser Saison vor dem Team aus dem Erzgebirge in der Tabelle stehen. Spielbeginn am Freitag ist um 19:30 Uhr im Wellblechpalast.

Dass die Icefighters Tabellenführer sind war nach der turbulenten Vorbereitung vom Serienmeister Halle aufgrund der Hochwasserschäden zu erwarten. Leipzigs Coach Mannix Wolf hat sein Team sinnvoll verstärkt. Derzeit läuft es läuft es äußerst rund. Aber auch die Akademiker können mit breiter Brust in die Partie am Samstag gehen. Schließlich hat man eine kleine Serie mit 3 Siegen in Folge laufen und zeigte zuletzt immer stärkere Leistungen. Das Zusammenspiel funktioniert nun immer besser und auch die Effizienz vor dem Tor stimmt. Die Moral, der Kampfgeist und der Zusammenhalt im Team stimmen ohnehin. Zudem hat sich am vergangenen Wochenende das Lazarett etwas weiter gelichtet. Nur Verteidiger Thomas Leibrandt steht nach seiner Gesichtsverletzung noch nicht wieder zur Verfügung. Weiter gute Besserung Leibi!

Mit einer ähnlich couragierten Leistung wie in der vergangenen Woche möchten die Akademiker auch an diesem Wochenende den Teams das Leben so schwer wie möglich machen. Das Ziel wird sein aus einer gut gestaffelten Defensive mit effektivem Überzahlspiel den Gegner aus der Reserve zu locken. Dann könnte es erneut klappen mit 6 Punkten das Wochenende positiv zu gestalten und den Rückstand in der Tabelle zu egalisieren. Das Ziel bleibt Platz 2. Vielleicht sogar mit dem ein oder anderen Pünktchen mehr als im Vorjahr.

Freitag 19:30 Uhr sind die Schönheider Wölfe zu Gast im Welli – Sei dabei

von Fass Berlin

Zurück