» Akademiker unterliegen Vize-Meister Leipzig 4:6

4:6
FASS Berlin Icefighters Leipzig
Foto: Christian Ulbricht

Diesen Saisonstart hatte man sich bei den Akademikern sicher anders vorgestellt. Nach der 8:2-Schlappe in Schönheide am Freitag, war heute der Meisterschaftsfavorit aus Leipzig zu Gast. Keine leichte Aufgabe für die Jungs um FASS-Kapitän Patrick Czajka.

Die Akademiker nahmen auch gleich das Zepter in die Hand. Goalie Steven Kügow gab ein Breakpass bis an die generische Blaue Linie zu Kapitän Patrick Czajka, der trocken zur 1:0 Führung einnetzte. Die Leipziger kamen besser ins Spiel, und drehten innerhalb von 10 Minuten das Ergebnis. Sie lagen ihrerseits mit 1:3 in Front. Kurz vor der ersten Sirene gelang Christian Leers der wichtige 2:3-Anschlusstreffer.

Das Mitteldrittel lief wunschgemäß für FASS. Der Offensivmotor lief wieder. Jonas Schlenker und wiederum Patrick Czajka brachten die Hauptstädter zum zweiten Mal in diesem Spiel in Führung. So ging es mit einer 4:3 Führung in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel nahm das Spiel deutlich an Härte zu und die Icefighters konnten in der 43. Min im Powerplay zum 4:4 ausgleichen. Danach gab es einen offenen Schlagabtausch, den die Spieler zuerst nicht in Tore, aber in der 51. Min dann mit den Fäusten austrugen. Die Icefighters konnten danach in Führung gehen, die sie nicht mehr hergaben. Auch die Herausnahme von Goalie Steven Kügow brachte nicht mehr den erhofften Ausgleich. Die Icefighters trafen zum 4:6 ins leere Tor und nahmen so alle drei Punkte mit in die Messestadt.

Eine unglückliche Heimniederlage die aber zeigte, dass mit den Akademikern auch in dieser Saison zu rechnen ist. Am nächsten Wochenende muss das Team von FASS-Coach Rumid Masche nach Chemnitz reisen und am Samstag ist der Oberliga-Ost-Meister aus Halle zu Gast im Welli.

Zurück