» Akademiker wollen in Erfurt punkten, Heimspiel gegen Jonsdorf mit Fragezeichen

 

Nach dem schweren Auftaktwochenende mit dem Heimsieg gegen die Schönheider Wölfe und der Auswärtsniederlage gegen den Ost-Meister Leipzig blicken die Akademiker bereits auf das nächste Spiel. Am Freitag, 10. Oktober, 20 Uhr müssen die Berliner bei den Black Dragons Erfurt antreten.

Wie man bei dem Auftaktwochenende sehen konnte, braucht das neue junge Team von Coach Rumid Masche sicherlich noch einige Zeit, um sich zu finden. Das Ziel lautet die drei Punkte aus der thüringischen Landeshauptstadt mitnehmen.

Wieder zurück im Kader sind Verteidiger Nils Watzke und Stürmer Fabio Patrzek. Aus beruflichen Gründen sind Christian Leers, Thomas Leibrandt und Christian Gries nicht dabei. Christopher Scholz, Gabriel Federolf und Simon Braun fehlen aus gesundheitlichen Gründen. Verzichten muss man außerdem auf  den 17-jährigen Kai Wissmann und den 18-jährigen Lukas Koziol. Sie werden in der o2 World Berlin gegen den DEL-Titelverteidiger ERC Ingolstadt die Eisbären Berlin verstärken.

Ob das Sonntagspiel gegen die Jonsdorfer Falken im Wellblechpalast stattfinden wird, steht noch völlig in den Sternen. Momentan deutet vieles darauf hin, dass das Spiel nicht stattfindet. Eine offizielle Absage seitens Jonsdorf  bzw. der Ligenleitung liegt aber bisher nicht vor.

 

Zurück