» Alex Trivellato bei der U20 B Weltmeisterschaft.

Immer auf dem Posten - FASS Verteidiger Alex Trivellato - Foto Christian Ulbricht

Verteidiger Alex Trivellato wird FASS für die nächsten Wochen fehlen, da er für sein Heimatland Italien bei der U20 B WM in der Ukraine spielt. Natürlich wird er seine Berliner Kameraden vermissen, aber „Travel“ will unbedingt Italien zum Aufstieg verhelfen!

Ferner bietet die B WM für den 19-Jährigen eine weitere Chance sich für die A-Mannschaft der Azzurri zu empfehlen. Triveallto ist bereits in das Sotschi-Perspektiv-Team der Italiener berufen worden und eins ist sicher: der zielstrebige Teenager möchte wieder mal glänzen! Am Samstag reist die Mannschaft nach Donezk, wo die Spiele ausgetragen werden.

Italien muss gegen Gastgeber Ukraine, Kasachstan, Großbritannien, Polen und Kroatien spielen. Das werden allesamt sehr schwere Spiele sein, aber Trivellato ist sicher, dass Italien den Aufstieg schaffen kann.

„Ich glaube, wir sind eine super Mannschaft, die sogar höher spielen könnte, aber leider befinden wir uns in dieser Gruppe, also ist unser Ziel ganz klar der Aufstieg.“

Unternehmen Aufstieg

„Bis jetzt kann ich sagen, dass unsere Mannschaft sehr gut vorbereitet ist“ sagte Alex, der bereits für FASS fünf Toren und vier Vorlagen erzielen konnte.  „Nach dem ersten Training ist die Stimmung bereits sehr gut und alle sind hoch motiviert.“

Trivellato ist eine feste Größe im U20-Team der Italiener. Seine Spielweise macht ihn zu einem wichtigen Akteur auf und neben dem Eis. Auf ihn ist Verlass, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff kann der Youngster stets gefährlich sein, wie seine Gegner im Ligabetrieb bereits herausgefunden haben. Fair, torgefährlich und stets mannschaftsdienlich, Trivellato weiß was er kann und soll.

„Ich bin während unseren Trainngseinheiten körperlich sehr präsent und strahle meiner Meinung nach eine gute Stimmung aus. Das ist wichtig, denn wir alle müssen körperlich und mental top vorbereitet sein“ sagte er zu fass-berlin.de.

„FASS hat mir geholfen“

Seine konstanten Leistungen in der Oberliga-Ost bei den Akademikern hat dem Verteidiger extrem geholfen, denn im Team von Coach Chris Lee hat der Italiener solide gespielt. Seine Fitness und gesammelten Erfahrungen sollen seinem Heimatland zu Gute kommen, meinte „Travel“.

“Durch das harte Training bei FASS bin ich sehr fit und freue mich einfach auf die kommenden Spiele. Ich werde alles versuchen, um die Mannschaft weiter zu bringen und unter anderem will ich mit meinem Eishockey auch die Leute begeistern.“

FASS wünscht Alex alles Gute bei den bevorstehendem Turnier und natürlich viel Erfolg bei seiner Nationalmannschaft!

 

von Fass Berlin

Zurück