» Am Samstag sind die Frankfurter Löwen zu Gast im Wedding und Sonntag reisen die Akademiker zu den Aliens

An diesem Wochenende treffen die Akademiker vom FASS Berlin gleich auf zwei Teams der Oberliga West. Am Samstag um 19:00 Uhr ist das Oberliga Team der Frankfurter Löwen zu Gast in der Erika-Hess Eishalle. Am Sonntag um 17:00 Uhr folgt das Rückspiel gegen die Ratinger Ice Aliens.

 

Trotz dem Auswärtssieg ist das Frankfurter Team ist nicht zu unterschätzen. Je nach Besetzung mit Förderlizenzspielern aus dem DEL2 Team der Löwen, kann Löwen Coach Niels Garbe eine schlagkräftige Mannschaft aufs Eis bringen. Hervorzuheben sind besonders die beiden Kanadier im Team Tom Goldmann und Chris Stanley. Am Sonntag müssen die Akademiker nach Ratingen reisen und sich den Aliens stellen. Ratingens-Trainer Alexander Jacobs wird nach der Niederlage im Welli sein Team sicherlich besser einstellen und die Punkte holen wollen. Das Team um FASS-Coach Rumid Masche weiß allerdings, was sie in Ratingen erwartet. Auch diesmal sollen die Punkte auf der Berliner Haben Seite stehen.

 

Im Heimspiel am Samstag gibt es dann noch einen Meilenstein zu feiern. Fabio Patrzek bestreitet am Samstag sein 250. Spiel für FASS Berlin. Damit liegt Fabio auf Platz 4 der Spieler mit den meist absolvierten Spielen für die Akademiker. Und dieses Jubiläum soll selbstverständlich mit einem Sieg gegen Frankfurt abgerundet werden.

 

Leider gibt es auch einen Todesfall in der FASS Familie zu betrauern. FASS-All Walter Emslander verstarb am Sonntag überraschend im Alter von 65 Jahren. Unser Beileid und unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen drei Kindern. Der ehemalige Junioren-Nationaltorwart aus dem Nachwuchs des EV Füssen kam 1971 als Student nach Berlin und spielte fortan für die TU Berlin und den hieraus hervor gehenden F.A.S.S. e.V.. Zwischen 1973 und 1985 hütete er in 163 Spielen den Kasten der Akademiker, darunter in der Oberliga-Saison 1974/75. Er war in diesen Jahren der herausragende Akteur und verhalf seinem Team 1974, 1977 und 1981 zur Meisterschaft in der Regionalliga Nord. Bei der Wahl zum F.A.S.S.-Spieler aller Zeiten, die 2014 durchgeführt wurde, belegte Walter Emslander den dritten Platz. Bis 2013 war er bei den F.A.S.S.-Oldies in Lankwitz aktiv. Er blieb regelmäßiger Tribünengast und war noch am vorletzten Wochenende beim Spiel gegen Hamm im Erika-Heß-Eisstadion.

 

Sein Tod reißt eine große Lücke in das Vereinsleben der Akademiker, denn wir verlieren nicht nur einen ehemaligen Spieler, sondern einen sehr engen Freund. Walter Emslander genoss unter seinen ehemaligen Mannschaftskollegen, in der Vereinsführung und im Umfeld der Akademiker durch seine ruhige, natürliche und ehrliche Art ein sehr hohes Ansehen.

 

Der F.A.S.S. e.V. wird Walter Emslander ein ehrendes Andenken bewahren. Die Mannschaft spielt am Samstag mit Trauerflor.

von Gerald Hagen

Zurück