» Auch im Nachholspiel gegen Jonsdorf wollen die Akademiker gewinnen

Zu ungewohnter Zeit findet am morgigen Mittwoch um 19:30 Uhr das im Dezember ausgefallene Oberligaspiel gegen die Jonsdorfer Falken im Sportforum Hohenschönhausen statt. Nach dem Gewinn der Berliner Stadtmeisterschaft sollen nun gegen die Falken die nächsten 3 Punkte eingefahren werden.

Erst zum zweiten Mal treffen am Mittwoch die Akademiker vom FASS Berlin und das Team der Jonsdorfer Falken in dieser Spielzeit aufeinander. Die Jonsdorfer hatten aufgrund erheblicher Personalsorgen Anfang Dezember um eine Spielverlegung gebeten. Die bisher einzige Partie zum Beginn der Saison konnten die Berliner mit 4:1 fern im Zittauer Gebirge für sich entscheiden. Die Falken hängen momentan trotz guter Leistungen im Mittelfeld der Oberliga Ost fest, die Weddinger sind also im zweiten Vergleich in der Favoritenrolle. Der aktuelle Tabellendritte FASS muss 3 Punkte einfahren, will er seine Chance auf den zweiten Platz wahren und den Rückstand auf die Leipziger verkürzen.

Ungeachtet des Tabellenplatzes nimmt das Team von FASS-Coach Chris Lee die Falken nicht auf die leichte Schulter. Die bisherigen Begegnungen der letzten Spielzeiten waren immer hart umkämpft und bis zur letzten Sekunde spannend, zumal damit zu rechnen ist, dass die Jonsdorfer mit allen 12 Förderlizenzspielern aus Weisswasser auflaufen werden. Ein Team, das an einem guten Tag gegen jede Mannschaft in der Liga gewinnen kann.

FASS-Coach Chris Lee muss allerdings mindestens auf 6 Spieler verzichten. Jonas Gerstung, Dominik Bielke, Arvid Schwarzbach, John Koslowski, Philip Golz und Chris Kabitzky werden verletzt fehlen. Ob weitere berufsbedingte Ausfälle dazu kommen, steht noch nicht fest. Jonas Schlenker wird nach seinem Ausflug zur DNL ins Team zurückkehren, eventuell wird der Kader durch Vincent Schlenker aus dem DEL-Team vom Kooperationspartner Eisbären Berlin gefüllt, um dem Talent die Möglichkeit zu geben, im Oberligateam wichtige Spielpraxis zu sammeln.

Zurück